Abo
  • Services:

Download-Rekord: Herr-der-Ringe-Trailer schlägt Star Wars

Film-Produzenten rühren die Internet-Werbetrommel

Fast 1,7 Millionen Menschen sollen den am 7. April ins Netz gestellten Trailer von "Lord of the Rings" ("Herr der Ringe") innerhalb der ersten 24 Stunden heruntergeladen haben. Damit hat die erste Vorschau der 2001 erscheinenden und mit zahlreichen bekannten Schauspielern besetzte Verfilmung des gleichnamigen Fantasy-Buch-Kults von J. R. R. Tolkien sogar den Trailer zur "Star Wars: Episode 1" übertrumpft. Dieser wurde im gleichen Zeitraum "nur" 1 Million Mal abgerufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 2001 im Kino
Ab 2001 im Kino
New Line Cinema, die zuständige Filmproduktionsgesellschaft, hatte sich dafür aber auch ordentlich ins Zeug gelegt. Im Gegensatz zu anderen, dem Internet eher konservativ gegenüberstehenden Filmunternehmen, hat man sogar Fanseiten ermuntert, Promotion-Material wie Bilder und den Trailer anzubieten, anstatt sie zu bestrafen. Zusätzlich wird seit einiger Zeit in Zusammenarbeit mit NeoPlanet ein Lord-of-the-Rings-Webbrowser angeboten.

Stellenmarkt
  1. Thorlabs GmbH, Dachau
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Offizieller Download-Partner für den interessanten "The Lord of the Rings"-Trailer ist - wie bereits bei "Star Wars: Episode 1" - Apple Computer. Der Trailer zeigt übrigens einige kurze Ausschnitte aus dem Film, der Produktion und einige Kommentare der Macher und Schauspieler.

Kommentar:
"Der Herr der Ringe" ist die wohl international bekannteste Fantasy-Trilogie, die je geschrieben wurde. Vor einigen Jahren gab es bereits einen Zeichentrickfilm, der verfremdete Realfilm-Szenen einsetzte, jedoch nur das erste Buch abdeckte; eine Fortsetzung erschien unter anderem aus finanziellen Gründen nie. Der von New Line Cinema mit hohen Kosten und aufwendigen Spezialeffekten am Stück gedrehte Dreiteiler soll dieses Schicksal nicht teilen. Aus diesem Grund dürfte man auch die Werbetrommel so kräftig rühren...



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /