Abo
  • Services:

ARM stellt neue Referenz-Plattform für Entwickler vor

Schnellere Produkt-Entwicklung mit Prospector P-Serie

Mit der Prospector P-Serie stellt ARM eine neue, vollständig integrierte, portable Referenz-Plattform vor, die es System- und Third-Party-Entwicklern ermöglichen soll, Designs auf ARM Core-Basis schnell zu entwickeln, zu evaluieren und zu präsentieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Prospector P-Serie bietet ein robustes, ergonomisches Standalone-Gehäuse, ein Farb- oder Monochrom-LCD-Display, einen Touchscreen, Audio-Stufe, Tastatur, Stromversorgung, Firmware und serielle Ports. Speziell für diejenigen Entwickler, die keine Standardtastatur oder Bildschirm benötigen, ist eine Baugruppen-Version lieferbar, mit der applikationsspezifische Peripheriegeräte angeschlossen werden können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Jedes Mitglied der Prospector P-Serie zeichnet sich im Sinne einer hochflexiblen Punktlösung für Systementwickler durch ein ASSP (Application Specific Standard Product) auf ARM Core-Basis und ARM Firmware aus.

Prospector P-1100 verwendet einen StrongARM-SA1100-Baustein und ist sofort lieferbar. Das Prospector P-720T-System, das mit dem ARM720T-Baustein ausgestattet ist, soll ab Juni 2000 verfügbar sein. Beide Plattformen unterstützen die Applikationsentwicklung in Umgebungen wie EPOC, Java, Windows CE, Linux und µC/OSII.

Die Prospector P-Serie ist Teil der integrierten Plattform-Entwicklungsstrategie von ARM zur Unterstützung von ARM Core-Based Embedded-, ASSP- und System-on-Chip-Designs. Über die eingeschlossenen Standard-Firmware-Pakete hinaus existieren host-gestützte ARM Core-optimierte Applikationsbibliotheken, Werkzeuge und Software.

Die Preise der Prospektor P-Serie beginnen laut ARM bei 2.000,- US-Dollar. Weitere Informationen können bei regionalen ARM-Büros oder per E-Mail an info@arm.com erfragt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
      Lift Aircraft
      Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

      Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

      1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
      2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
      3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

        •  /