Abo
  • Services:

Voodoo4 und 5 für Macintosh - 3dfx nennt Produkt-Details

3dfx macht ATI mit schnellen Mac-Grafikkarten Konkurrenz

3dfx hatte bereits im Januar angekündigt, die Ende April/Anfang Mai für PC erscheinenden Voodoo4- und Voodoo5-Grafikkarten in einer speziellen Version auch für Apples Macintosh-Plattform anbieten zu wollen. Nun hat der Grafikkartenhersteller konkrete Mac-Produkte und deren Preise genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Grafikkarten "Voodoo4 4500 PCI for Mac" und "Voodoo5 5500 PCI for Mac" werden die ersten Produkte sein, die 3dfx direkt als Mac-Produkte anbietet. Bisher hatten Mac-Anwender nur die Möglichkeit, die für PC gedachten PCI-Versionen der bereits seit längerem erhältlichen Voodoo2- und Voodoo3-Grafikkarten per im Internet zu findendem BIOS-Update und entsprechenden Treibern für ihr System tauglich zu machen. Mit den neuen speziell für Mac gedachten Grafikkarten soll die Installation vereinfacht und der Support für die Plattform verbessert werden.

Stellenmarkt
  1. innogames GmbH, Hamburg
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Die Voodoo4 4500 PCI wird mit einem VSA-100-Grafikchip, einem 350MHz RAMDAC und 32MByte RAM ausgerüstet sein. Die Karte kann pro Taktzyklus zwei Pixel berechnen und bietet eine Füllrate von 333 Millionen Pixeln/Sekunde. Auf 3dfx' 3D-Grafik-verschönernde T-Buffer-Effekte inklusive Anti-Aliasing muss bei der Voodoo4 4500 übrigens verzichtet werden, da sie nicht genug Leistung dafür bietet. Ihr Preis soll unter 200,- US-Dollar liegen.

Die Voodoo5 5500 PCI besitzt zwei VSA-100-Grafikchips und 64MByte RAM. Damit sollen höhere Auflösungen und Pixel-Tiefen mit Anti-Aliasing für die gesamte Spielegrafik und T-Buffer-Effekte ermöglicht werden. Dank der kombinierten Leistung beider Grafikchips berechnet die Karte pro Taktzyklus vier Pixel gleichzeitig und bietet eine Füllrate von 677 Millionen Pixel/Sekunde. Der Preis soll bei 329,- US-Dollar liegen.

Sowohl die Voodoo4 4500 PCI als auch die Voodoo5 5500 PCI unterstützen herkömmliche Monitore und digitale Flachbildschirme mit DVI-Eingang, wie z.B. Apples Cinema-Display. Treiber für Apples kommendes Betriebssystem MacOS X sollen mitgeliefert werden. Die Schnittstellen OpenGL, GLIDE und Quickdraw 3D Rave werden unterstützt.

Voodoo4 4500 PCI und Voodoo5 5500 PCI für den Mac sollen im zweiten Quartal geliefert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Just Cause 4 und Rage 2 Physik und Psychopathen
  2. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  3. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  2. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  3. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /