EU-Kommission genehmigt Zusammenschluss Vodafone-Mannesmann

Strenge Auflagen

Die EU-Wettbewerbskommission hat die Genehmigung für den Zusammenschluss der beiden Konzerne Vodafone und Mannesmann mit strengen Auflagen gebilligt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Fusion wird Vodafone AirTouch zum größten Mobilfunkanbieter der Welt. Allerdings muss sich der Konzern von der Mannesmann-Tochter Orange Network, einem Mobilfunkbetreiber in Großbritannien, trennen und seine Netze auch für die Konkurrenz öffnen. Neben dem britischen Markt sah die Kommission auch den belgischen Mobilfunkmarkt gefährdet.

Stellenmarkt
  1. Payroll Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechien)
  2. Quality Engineer* Natural Mainframe
    Software AG, Darmstadt
Detailsuche

Die Trennung von Orange muss nicht in einem Verkauf enden sondern darf auch mit einem Börsengang des Unternehmens vollzogen werden. Dies wird vermutlich auch die Lösung sein, die Vodafone wählen wird.

Die Fusion im Werte von rund 400 Milliarden DM wurde im Februar von den Unternehmen nach einer dreieinhalb Monate währenden Abwehrschlacht von Mannesmann beschlossen.

Vodafone besitzt nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 98 Prozent der Mannesmann-Aktien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /