Abo
  • Services:
Anzeige

Anti-Viren-Update via Satellit

Trend Micro funkt Gegengifte ins All

Der südafrikanische Antiviren-Hersteller Trend Micro bietet jetzt einen satellitenbasierten Software-Aktualisierungs-Service an.

Anzeige

Schon seit dem 1. März 2000 können Virenschutzpattern, Scan-Engine-Updates und Software-Upgrades nun direkt zu mobilen PCs, Desktops und Servern innerhalb eines Unternehmens via Satellit gesendet werden.

Bisher musste der jeweilige Benutzer mit einem Netzwerk verbunden sein und die Antivirensoftware jeweils physikalisch aktualisieren. Nun soll ein satellitengesteuertes Update über Fernzugriff und für mehrere User gleichzeitig erfolgen können. Nötig ist neben einer Satelliten-Empfangsschüssel und der entsprechenden sonstigen Hardware eine Softwarelösung und ein Supportvertrag von Trend Micro.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. 699€
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    matzems | 06:02

  2. Re: Es bräuchte wirklich ein Essential Phone...

    masel99 | 06:02

  3. Re: Günstiger?

    Ovaron | 05:34

  4. Re: Warum nur Full HD?

    Vögelchen | 05:30

  5. Re: Die Idee ist aber gar nicht blöd...

    Ovaron | 05:27


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel