Paul A. Stodden neuer CEO von Fujitsu Siemens

Nachfolger von Winfried Hoffmann und Robert Hoog

Paul Stodden ist der neue President und Chief Executive Officer (CEO) des Computerunternehmens Fujitsu Siemens. Der 52-Jährige hatte die Siemens IT Service GmbH restrukturiert und in ein erfolgreiches internationales Dienstleistungsgeschäft umgebaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Als President und CEO von IT Services hat er eng mit dem Fujitsu-Konzern zusammengearbeitet und im Rahmen der globalen Kooperation vielfältige Dienstleistungen für Kunden weltweit erbracht.

Stellenmarkt
  1. Geschäftsführer (m/w/d) - Software / SaaS-Lösung - Karriereschritt Gesamtverantwortung
    tetris Unternehmensberater GbR, Dortmund
  2. Data and Process Lead (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

"Wir sind überzeugt, dass Paul Stodden Fujitsu Siemens Computers in kürzester Zeit in eine Spitzenposition unter den einflussreichsten Computerunternehmen der Welt führen wird", so Tetsuo Urano, Executive Vice Chairman von Fujitsu Siemens Computers.

Paul Stodden begann seine Karriere 1973 bei IBM Deutschland. 1982 übernahm er die Leitung bei General Electric Medical Systems in Deutschland. Zur Siemens AG wechselte er 1987 und verantwortete ab 1991 das weltweite Servicegeschäft des Unternehmensbereiches Medizintechnik. 1996 wurde Stodden Mitglied des Executive Boards der Siemens Nixdorf Informationssysteme AG, verantwortlich für IT Services.

Vor knapp zwei Wochen trat überraschend das bisherige Führungs-Duo Winfried Hoffmann und Robert Hoog von der Spitze des jungen Konzerns zurück. Fujitsu Siemens wurde am 1. Oktober 1999 gegründet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /