CanoScan FB 1210U - USB-Scanner mit 1200 dpi und 42 Bit

Preiswerter Flachbettscanner von Canon

Mit dem neuen USB-Scanner "CanoScan FB 1210U" richtet sich Canon an anspruchsvolle Anwender und Grafiker, die hohe Auflösungen und Farbtreue benötigen. Der Flachbettscanner erreicht eine optische Auflösung von 1200 x 2400 dpi und arbeitet mit einer internen und externen Farbtiefe von 42 Bit.

Artikel veröffentlicht am ,

CanoScan FB 1210U
CanoScan FB 1210U
Dank der USB-Schnittstelle soll die Installation und dank dem Scan-Button die Bedienung des Gerätes sehr einfach sein. Der Scan-Button ermöglicht den Start des Scanvorgangs per Knopfdruck direkt am Gerät, ohne umständliche Bedienerführung durch verschiedene Menüs am Bildschirm.

Stellenmarkt
  1. IT-System Engineer (m/w/d) - Endpoint Management
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Head of Scientific Computing (m/f/d)
    Max Planck Institute for Neurobiology of Behavior - caesar, Bonn
Detailsuche

Der kompakte Flachbettscanner misst 28,6 x 46,1 cm bei 9,25 cm Höhe und soll laut Canon mit seinem platinfarbenen Metalldeckel auf jedem Schreibtisch eine gute Figur machen. Als optionales Zubehör liefert Canon den Filmadapter FAU-S11, der den Platz des normalen Scanner-Deckels einnimmt und das Gerät in einen Filmscanner für Positiv- und Negativfilm bis zu 10,16 x 12,7 cm Größe verwandelt.

Geliefert wird der CanoScan FB 1210U mit Adobe Photoshop 5.0 LE für PC und Macintosh. Für PCs gehören ScanGear CS-U 5.6 TWAIN-Treiber, ScanGear Toolbox, Caere OmniPage LE und Caere PageKeeper Standard zum Lieferumfang, für den Macintosh das Steckmodul CS-U 3.7, CanoScan Toolbox und Caere ImageAXS.

Der Preis des ab Juni 2000 erhältlichen Canon CanoScan FB 1210U beträgt 499,- DM, der des optionalen Dia- bzw. Film-Aufsatzes FAU-S11 199,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Geforce RTX 3050 im Test: Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen
    Geforce RTX 3050 im Test
    Wir hätten gerne einen Steam-Liebling gesehen

    Upgrade dank DLSS und Raytracing: Die Geforce RTX 3050 ist die erste Nvidia-Grafikkarte mit diesen Funktionen für theoretisch unter 300 Euro.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Radikalisierung im Netz: Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier
    Radikalisierung im Netz
    Neue Taskforce des BKA nimmt Telegram ins Visier

    Das Bundeskriminalamt hat eine neue Taskforce gegründet, um gezielt Straftatbestände in Messengern wie Telegram zu verfolgen.

  3. Actionspiel: Crytek kündigt Crysis 4 an
    Actionspiel
    Crytek kündigt Crysis 4 an

    Großstadtruinen und Nano-Partikel: Mit einem Teaser stellt das Entwicklerstudio Crytek ganz offiziell Crysis 4 vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /