• IT-Karriere:
  • Services:

PC-Spiele - immer mehr Fortsetzungs-Produkte

Kostenersparnis contra Mangel an Originalität und Qualität

Im Markt der PC-Spiele nimmt der Anteil von Fortsetzungen bekannter Spielekonzepte stark zu, während die Zahl der Neuentwicklungen rückläufig ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht der PC-Spielezeitschrift "GameStar", die alle im Magazin getesteten Programme der Jahrgänge 1998 und 1999 ausgewertet hat, hat sich der Anteil von Wiederholungsware unter den PC-Spielen von knapp 29 Prozent in 1998 auf über 35 Prozent in 1999 erhöht.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. RSG Group GmbH, Berlin

Eine Versions- oder Jahreszahl hinter dem Namen ist bei PC-Spielen schon fast zur Regel geworden, berichtet die Zeitschrift. Durch zügig veröffentlichte Fortsetzungen mit einem hohen Anteil wieder verwerteter Inhalte aus vorangegangenen Versionen sparen viele Firmen die oft hohen Entwicklungsausgaben - allerdings oft auf Kosten von Originalität und Qualität der Programme. Gegenüber einer Neuentwicklung können etwa 25 bis 40 Prozent der Investitionen eingespart werden.

PC-Spieler werfen den Herstellern Mangel an Innovation und Sorgfalt vor. Die Wiederholungsware biete zu wenig Neues und die Faszination des Alten verfliege mit den Jahren, so "GameStar" weiter. Eilig auf Kosten der Qualität produzierte Spiele werden von den Käufern aber immer seltener akzeptiert. Vielmehr fallen sie zunehmend negativ auf den Namen des Herstellers zurück.

Diesen Gegenwind bekommt auch die "Tomb Raider"-Serie mit der bekannten Hauptfigur Lara Croft zu spüren, deren aktueller Teil - Version 4 - sich im vergangenen US-Weihnachtsgeschäft nur mäßig verkaufte und auch in Deutschland hinter den Erwartungen zurück blieb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)

Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

    •  /