Internet Explorer 5 für Macintosh auch in Deutsch verfügbar

Auch Outlook Express 5 kommt für den Apple

Nun können auch Macintosh-Besitzer mit der Version 5 des Internet Explorers ins Internet gehen. Microsoft verspricht einen bis zu 50 Prozent schnelleren Seitenaufbau als beim Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Häufig ist das Layout von Internet-Auftritten in puncto Punktdichte auf Windows-PCs zugeschnitten. So sind 72 dpi als Grundlage z.B. für die Größe von Zeichensätzen die Regel. Macintosh-Anwender erhielten deshalb bisher oft nur eine kleine Schriftanzeige, da sie meist mit 96 dpi am Monitor arbeiten. Die neue Rendering-Engine Tasman gewährleistet nun eine sinnvolle Anzeige von Web-Seiten; diese Funktion vergrößert den Text so, dass er auch auf einem Macintosh gut lesbar sein soll.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) IT-Service Desk / Benutzer- und Problemmanagement
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  2. IT Support Specialist (m/w/d)
    NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten
Detailsuche

Der IE 5 für den Mac ist jetzt auch kompatibel zum Apple-QuickTime-Videoformat und besitzt - anders als die Windows-Variante - einen Auktions-Manager, mit dem das parallele Verfolgen und Abschließen mehrerer Auktionen möglich sein soll.

Gleichzeitig mit dem Internet Explorer 5 Macintosh Edition erscheint Outlook Express 5.02, das einige Erweiterungen und Fehlerbereinigungen enthält. Die Verbesserungen betreffen unter anderem die Startgeschwindigkeit bei umfangreichen E- Mailarchiven, den Import von Meldungen des Claris Emailer, den Verbindungsaufbau mit Apple Remote Access sowie das Verarbeiten von aufwendigen HTML-Mails.

Der Internet Explorer 5 für Macintosh wird in 18 Sprachen unter http://www.microsoft.com/mac abrufbar sein.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.02.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die deutsche Version ist seit gestern verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /