Openshop vereinbart Kooperation mit Incepta Group

Bevorzugter Partner der internationalen Marketinggruppe

Der E-Commerce-Softwarehersteller Openshop hat mit dem internationalen Marketing- und Kommunikationsunternehmen Incepta Group plc (Citigate) aus London einen langfristigen Kooperationsvertrag geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Partner werden sich künftig weltweit gegenseitig im Bereich Technologie und in Projektdienstleistungen unterstützen. Die Kooperationsvereinbarung umfasst zusätzlich gemeinsame Marketingaktivitäten wie Messen, Öffentlichkeitsarbeit, gemeinsames Web-Marketing und gemeinsame Projekte mit Großkunden.

Stellenmarkt
  1. IT Application Consultant (m/w/d)
    Oskar Frech GmbH + Co. KG, Schorndorf-Weiler
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    itsc GmbH, Hannover, Essen
Detailsuche

"Die Zusammenarbeit mit Incepta ist ein entscheidender Schritt in der Umsetzung unserer Internationalisierungsstrategie", so Thomas Egner, Vorstandsvorsitzender der Openshop Holding AG. "Denn damit erhalten wir in den wichtigsten Regionen der Welt kompetente Projektpartner. Diese tragen maßgeblich zum Erfolg des margenträchtigen Lizenzgeschäftes bei, aus dem wir bereits heute mehr als 80 Prozent der Umsätze erzielen."

Die Incepta Group ist ein internationales Marketing- und Kommunikationsunternehmen mit den vier Geschäftsfeldern Werbung, Public Relations, Marketing Communications und Design & Publishing. Die über 1.000 Mitarbeiter zählende Gruppe mit Hauptsitz London unterhält 34 Büros weltweit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Gesichtserkennung verbessert: iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske
    Gesichtserkennung verbessert
    iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske

    iOS 15.4 ermöglicht es, das iPhone per Gesichtserkennung trotz Maske zu entsperren. Die Apple Watch ist dazu nicht mehr nötig.

  2. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  3. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /