• IT-Karriere:
  • Services:

Sega geht aufs Ganze: Dreamcast-Konsole kostenlos

Free-PC als Vorbild

Der Konsolen- und Videospielhersteller Sega hat einen drastischen Schritt vor, um seinen Marktanteil zu verbessern und der Konkurrenz davonzulaufen: In Zukunft sollen Käufer der Dreamcast-Konsole den kompletten Kaufpreis von 200 US-Dollar erstattet bekommen, wenn sie für mindestens 2 Jahre Abonnenten des geplanten Hochgeschwindigkeits-Internetzugangs von Sega werden.

Artikel veröffentlicht am ,

DC bald in jedem US-Haushalt?
DC bald in jedem US-Haushalt?
Dieser soll ab Herbst unter dem Namen Sega.Net für knapp 22 US-Dollar im Monat einen kompletten Flatrate-Internetzugang und Zugang zu zahlreichen Online-Spielen bieten. Jeder Abonnent soll eine kostenlose Tastatur erhalten, um die Nutzung von Diensten wie E-Mail und Chat zu erleichtern. Ob das Netz neben Modems auch die angekündigten Ethernet-Karten für DSL-Leitungen oder Kabelnetze unterstützen wird, ist noch nicht bekannt. Für den Betrieb des Sega.Net gründet Sega of America das Unternehmen Sega.com.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. über grinnberg GmbH, Essen

Bislang bietet Sega in Japan, den USA und Deutschland Einwahlknoten für den mit der Konsole ausgelieferten Internetzugang für das integrierte analoge Modem. Dabei trägt der Nutzer die Kosten für die Verbindung zum Einwahlknoten, zusätzliche Gebühren fallen nicht an. In Japan hat Sega bereits Verträge mit Kabelnetzbetreibern, der elektronischen Distribution von Spielen steht dann nichts mehr im Weg.

Bislang gibt es noch keine Online-Spiele für Dreamcast, da Sega sich erst um den Ausbau des derzeitigen Netzes kümmern musste. In Kürze wird jedoch mit "Chu Chu Rocket" das erste Online-Spiel erscheinen, weitere sollen folgen.

In Deutschland muss sich Sega übrigens aufgrund des hiesigen Rabattgesetzes eine andere Strategie einfallen lassen. Ob und wann Sega Deutschland den amerikanischen Kollegen folgt, steht noch in den Sternen. Daran dürfte nicht zuletzt auch die außerordentlich schwierige Marktsituation für Flatrate-Anbieter schuld sein.

Kommentar:
Mit diesem radikalen Schritt hat Sega große Chancen, der Dreamcast-Konsole zum Durchbruch zu verhelfen. Für 22 US-Dollar erhalten Abonnenten von Sega.Net einen echten Flatrate-Internetzugang, der zudem auf Videospielfans zugeschnitten ist. Zum Vergleich: AOLs US-Flatrate liegt preislich etwa auf gleicher Höhe, allerdings gibt es dabei für Internet-Einsteiger wesentlich höhere Anschaffungskosten - ein PC mit Monitor kostet nun einmal wesentlich mehr als eine Konsole. Die erfolglosen Free-PC-Anbieter können da nicht mithalten, weil ihre Kosten wesentlich höher sind. Bleibt zu hoffen, dass Sega Erfolg hat, denn ein Misserfolg könnte für das im Vergleich mit Sony und Nintendo eher finanzschwache Unternehmen mehr als nur schmerzhaft sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /