Abo
  • Services:

16fach-CD-ReWriter kommen

Cirrus Logic präsentiert CD-RW-Chip für 16fache Schreibgeschwindigkeit

Mit der Einführung des schnellsten Bausteins der Industrie für CD-Rewritable (CD-RW)-Laufwerke, der 16fache Schreibgeschwindigkeit und 48fache Lesegeschwindigkeit ermöglicht, will Cirrus Logic seine Position als einer der führenden Anbieter im Markt für optische Massenspeicherlösungen bekräftigen. Der neue Codec-IC CR3480 schreibt und liest doppelt so schnell wie bisher erhältliche CD-RW-Chips. Ein großer Hersteller von CD-RW-Laufwerken setzt den neuen Baustein von Cirrus Logic bereits ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue CR3480 enthält für die Aufzeichnung eine hochgradig automatisierte Formatierungslogik mit integriertem Steuerprozessor. Da dieser Embedded-Prozessor den gesamten Schreibvorgang automatisch handhabt, können die Laufwerkshersteller den Schreibzugriff per Firmware vorprogrammieren, was unnötige Interrupts vermeidet und die nötigen Eingriffe durch den Mikroprozessor auf ein Minimum reduziert, so Cirrus Logic. Ohne eine solche Formatierungslogik muss der Mikroprozessor für jeden Sektor sofortige Entscheidungen treffen, wofür ein bestimmter Zeitraum vorgesehen ist. Dieses Verfahren setzt einer Erhöhung der Schreibgeschwindigkeit Grenzen. Mit dem CR3480 laufe der gesamte Schreibvorgang Hardware-gesteuert ab, wodurch die erforderliche Zugriffszeit bei jeder Schreibgeschwindigkeit minimiert werde.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Bei dem neuen CR3480-Baustein soll ein Puffer-Manager mit Full-Streaming-Funktion den gleichzeitigen Datentransfer durch die Disk und den Host ermöglichen, wobei ein Überwachungsmechanismus eine etwaige Überfüllung oder Unterfüllung des Pufferspeichers verhindert. Dieses in der Hardware implementierte Puffer-Management bewirke so eine wesentliche Entlastung des lokalen Mikrocontrollers, was wiederum zu einem kürzeren Firmware-Entwicklungszyklus führe und so die Markteinführung neuer Produkte beschleunige.

Der CR3480 ist zudem Firmware-kompatibel zu seinem Vorgänger, dem ATAPI CD-RW Encoder/Decoder CR3470. Dieser wird derzeit in allen CD-RW-Laufwerken der Spressa-Produktlinie von Sony eingesetzt, einschließlich der Modelle CRX140S/C, CRX140/CH, CRX140E/X und CRX100E/X2. Diese Firmware-kompatible Konzeption ermöglicht es den bestehenden OEM-Kunden, den vorhandenen Firmware-Basiscode von Cirrus Logic weiter zu nutzen, was die Kosten für die Firmware-Entwicklung reduziere und die Markteinführung der Produkte weiter beschleunige.

Der ATAPI CD-RW Encoder/Decoder CR3480 ist in einem 128-poligen LQFP-Gehäuse lieferbar. Er ist ab sofort in Musterstückzahlen und voraussichtlich ab dem 2. Quartal 2000 in Produktionsstückzahlen lieferbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 34,49€
  3. (-67%) 9,99€
  4. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)

Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /