Abo
  • Services:

Telekom: Preissenkung für 0800-Hotlines

In Zukunft sekundengenaue Abrechnung

Um durchschnittlich 34 Prozent hat die Deutsche Telekom zum 1. April die Preise für das Freecall-Angebot gesenkt und von taktbezogener auf sekundengenaue Abrechnung umgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den Freecall-Angeboten der Deutschen Telekom ist es beispielsweise Unternehmen möglich, Kunden einen kostenlosen telefonischen Zugang zu den Call-Center-Angeboten des jeweiligen Unternehmens anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)

Außerdem wurden die Tarifbereiche Regional und Deutschland zusammengelegt. Hier beträgt der Netto-Minutenpreis in der Zeit von 9 bis 18 Uhr nun einheitlich 15,5 Pfennig (vorher 16 / 20 Pfennig für Regio / Deutschland) beziehungsweise 9,6 Pfennig (10 Pfennig) von 18 bis 9 Uhr. Für den City-Tarif zahlt der Anbieter neben der Grundgebühr von 4,88 Pfennig je Anruf nur noch 7,6 Pfennig (8 Pfennig) pro Minute (9 bis 18 Uhr) sowie 3,7 statt bisher 4 Pfennig in der Zeit von 18 bis 9 Uhr.

Anbietern des bisherigen 0130-Services rät die Deutsche Telekom, auf freecall 0800 umzustellen, um von den Preisvorteilen profitieren zu können, da diese nicht für die 0130er Nummern gelten. Außerdem muss der 0130-Rufnummern-Bereich dieses Jahr auf Anordnung der Regulierungsbehörde geräumt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ statt 39,99€
  2. 159,00€
  3. (u. a. Professional Akku Schlagbohrschrauber 109,33€, Akku-Baustellen-Lampe 94,10€)
  4. (u. a. Steuer Sparbuch 2019 19,99€)

Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
    2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /