Neues von Sega - Kabelnetzzugang, Q3A und MP3 für Dreamcast

Sega zeigt Sony die Klauen

Auf der Tokyo Game Show kündigte Sega nicht nur zahlreiche neue Spiele für Dreamcast an, sondern verdeutlicht auch, dass die Konsole trotz der harten Konkurrenz durch Sonys PlayStation 2 einer spannenden Zukunft entgegenblickt. Neben dem endlich in greifbare Nähe rückenden Online Gaming per Internet, MP3-Downloadmöglichkeiten und Internet-Telefonie kündigte Sega den Wechsel vom Modem- zum Kabelnetzzugang an.

Artikel veröffentlicht am ,

In Kürze soll in Japan, den USA und auch in Deutschland (Frühling) mit "Chu Chu Rocket" das erste Online-Spiel für Dreamcast an den Start gehen. Weniger auf Geschicklichkeit als vielmehr auf Rollenspiel soll Phantasy Star Online setzen, das erste Echtzeit-Multiplayer-Rollenspiel für Spielekonsolen, das im Laufe des Jahres erscheinen soll. Das bereits für PC erhältliche Simulationsspiel "10 six" soll in einer erweiterten Dreamcast-Version ebenfalls an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr online gespielt werden können.

Stellenmarkt
  1. Manager (w/m/d) Informationssicherheit
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. JavaScript Developer (m/f/d)
    Plesk GmbH, Cologne, Karlsruhe, Hamburg, Berlin
Detailsuche

Viel spannender wird es jedoch mit der ebenfalls für dieses Jahr angekündigten Umsetzung des indizierten PC-3D-Shooters "Quake 3: Arena" für Dreamcast. Dieser ermöglicht es Dreamcast-Spielern durch die Nutzung des Dreamcast-Netzwerkes, den Kampf sowohl mit Dreamcast- als auch PC-Usern aufzunehmen. Die Dreamcast-Version von Q3A wird exklusive neue Arenen haben, eine komplett überarbeitete Benutzer-Oberfläche und Menü-System wie auch eine "zwei bis vier Spieler Split Screen"-Option "für Action ohne Ende", so Sega.

Um das Dreamcast-Netzwerk auszuweiten hat Sega in Japan eine Allianz mit 30 großen Kabel-Fernseh-Anbietern gegründet, um deren Leitungen für einen 24-Stunden-Hochgeschwindigkeits-Netzzugang nutzen zu können. Damit sollen nicht Spiele direkt aus dem Netz geladen werden, sondern auch Video-Chat-Dienste oder Bild-Telefonie per Dreameye-Kamera. Zusätzliche Anschlussmöglichkeiten für Mobiltelefone oder auch ISDN sollen in Entwicklung sein.

Von Sega angeführte Anwendungsbeispiele für das Sega-Dreamcast-Netzwerk, das nicht nur zum Spielen sondern auch für andere Unterhaltungszwecke geeignet sein soll, umfassen einen Karaoke-Service namens "Sega Kara" und eine MP3-Wiedergabe-Software, die das Downloaden und Abspielen von Musik direkt aus dem Netz erlauben soll. Ein Sega-eigener Internet-Telefonie-Service soll günstige Ferngespräche über die Dreamcast-Konsole erlauben, vorausgesetzt, ein Mikrofon ist angeschlossen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Kommentar:
Sega hat mit der Dreamcast momentan einige sehr starke Spieletitel auf dem Markt - damit kann Sonys PlayStation 2 im Moment noch nicht mithalten, das wird sich aber schnell ändern. Wenn Sega es auch in Zukunft schafft, sich durch bessere Spiele - vor allem durch Online-Spiele - von der technisch überlegenen Konkurrenz abzusetzen, blicken Dreamcast-Besitzer einer gesegneten Zeit entgegen. Schließlich wird Sony erst im Laufe des nächsten Jahres einen Netzzugang anbieten, während Sega bereits in diesem Jahr loslegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /