Abo
  • Services:
Anzeige

Neues von Sega - Kabelnetzzugang, Q3A und MP3 für Dreamcast

Sega zeigt Sony die Klauen

Auf der Tokyo Game Show kündigte Sega nicht nur zahlreiche neue Spiele für Dreamcast an, sondern verdeutlicht auch, dass die Konsole trotz der harten Konkurrenz durch Sonys PlayStation 2 einer spannenden Zukunft entgegenblickt. Neben dem endlich in greifbare Nähe rückenden Online Gaming per Internet, MP3-Downloadmöglichkeiten und Internet-Telefonie kündigte Sega den Wechsel vom Modem- zum Kabelnetzzugang an.

Anzeige

In Kürze soll in Japan, den USA und auch in Deutschland (Frühling) mit "Chu Chu Rocket" das erste Online-Spiel für Dreamcast an den Start gehen. Weniger auf Geschicklichkeit als vielmehr auf Rollenspiel soll Phantasy Star Online setzen, das erste Echtzeit-Multiplayer-Rollenspiel für Spielekonsolen, das im Laufe des Jahres erscheinen soll. Das bereits für PC erhältliche Simulationsspiel "10 six" soll in einer erweiterten Dreamcast-Version ebenfalls an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr online gespielt werden können.

Viel spannender wird es jedoch mit der ebenfalls für dieses Jahr angekündigten Umsetzung des indizierten PC-3D-Shooters "Quake 3: Arena" für Dreamcast. Dieser ermöglicht es Dreamcast-Spielern durch die Nutzung des Dreamcast-Netzwerkes, den Kampf sowohl mit Dreamcast- als auch PC-Usern aufzunehmen. Die Dreamcast-Version von Q3A wird exklusive neue Arenen haben, eine komplett überarbeitete Benutzer-Oberfläche und Menü-System wie auch eine "zwei bis vier Spieler Split Screen"-Option "für Action ohne Ende", so Sega.

Um das Dreamcast-Netzwerk auszuweiten hat Sega in Japan eine Allianz mit 30 großen Kabel-Fernseh-Anbietern gegründet, um deren Leitungen für einen 24-Stunden-Hochgeschwindigkeits-Netzzugang nutzen zu können. Damit sollen nicht Spiele direkt aus dem Netz geladen werden, sondern auch Video-Chat-Dienste oder Bild-Telefonie per Dreameye-Kamera. Zusätzliche Anschlussmöglichkeiten für Mobiltelefone oder auch ISDN sollen in Entwicklung sein.

Von Sega angeführte Anwendungsbeispiele für das Sega-Dreamcast-Netzwerk, das nicht nur zum Spielen sondern auch für andere Unterhaltungszwecke geeignet sein soll, umfassen einen Karaoke-Service namens "Sega Kara" und eine MP3-Wiedergabe-Software, die das Downloaden und Abspielen von Musik direkt aus dem Netz erlauben soll. Ein Sega-eigener Internet-Telefonie-Service soll günstige Ferngespräche über die Dreamcast-Konsole erlauben, vorausgesetzt, ein Mikrofon ist angeschlossen.

Kommentar:
Sega hat mit der Dreamcast momentan einige sehr starke Spieletitel auf dem Markt - damit kann Sonys PlayStation 2 im Moment noch nicht mithalten, das wird sich aber schnell ändern. Wenn Sega es auch in Zukunft schafft, sich durch bessere Spiele - vor allem durch Online-Spiele - von der technisch überlegenen Konkurrenz abzusetzen, blicken Dreamcast-Besitzer einer gesegneten Zeit entgegen. Schließlich wird Sony erst im Laufe des nächsten Jahres einen Netzzugang anbieten, während Sega bereits in diesem Jahr loslegt.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    DAUVersteher | 18:43

  2. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 18:42

  3. Re: Dabei reichten Störungen von einem halben...

    Flexy | 18:41

  4. Re: Hat eher mit Wahlfreiheit als mit Förderung...

    devarni | 18:39

  5. Re: streaming ist alles andere als live...

    Rulf | 18:39


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel