Abo
  • Services:

Knäckebrot und Maden im PC

Was Service-Techniker in den Gehäusen finden

Wer ein Computer-Gehäuse öffnet, muss mit bizarren und teilweise ekeligen Entdeckungen rechnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Büroklammern und Kleingeld gehören zu den eher unspektakulären Funden, die Service-Technikern in Deutschland in die Hände fallen, wenn sie defekte Geräte überholen. Das ergab eine aktuelle Umfrage der PC-Welt bei elf PC-Herstellern und PC-Handelsketten. Demnach sind fast zwei Drittel der Techniker beim Öffnen von PCs schon einmal auf ungewöhnliche Gegenstände getroffen.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart

Häufig wurden Tiere entdeckt, gaben die Befragten gegenüber der PC-Welt an: Mit vertrockneten Spinnen, toten Heuschrecken und verendeten Ameisen sei immer zu rechnen. Nicht besonders appetitlich seien auch Maden im Notebook-Gehäuse. Zu den kapitalen Fundstücken aus der Tierwelt gehörten in der PC-Welt-Umfrage auch - echte - Mäuse. Ein einmaliger Fund wird wohl ein Salamander bleiben, den ein Service-Techniker in einem Gerät entdeckte.

Auch die PC-Besitzer selbst verstauen unterschiedlichste Gegenstände in ihren Rechnern. Zeitschriften und Zigarettenkippen etwa - in einem Fall fand der Techniker sogar eine leere Kaffeetasse im PC. Bei einem anderen eingelieferten Gerät wurde ein Knäckebrot in einem Erweiterungs-Slot aufgespürt.

Besonders vergessliche Computer-Besitzer lassen auch ihren Schraubenzieher und anderes Werkzeug im Inneren der Rechner zurück. Für alle Zeiten ungeklärt dürfte jedoch bleiben, wie ein 500 Gramm schwerer Fräser in einen PC kam. Auf dem Weg zum Reparatur-Service hatte dieser jedenfalls ganze Arbeit geleistet und aus den Computer-Innereien Elektronikschrott produziert.

Im Rahmen der Untersuchung wurden die Service-Abteilungen von Acer, Atelco, Compaq, Comtech, Dell, Gateway, Fujitsu-Siemens, Maxdata, Packard Bell, Vobis und Waibel befragt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ inkl. Versand
  2. 433,00€ (Bestpreis!)
  3. 481,00€ (Bestpreis!)
  4. 554,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /