Abo
  • Services:

EM.TV und Otto steigen bei myToys.de ein

Umbenennung in myJunior.de

Das Münchner Medienunternehmen EM.TV & Merchandising AG hat sich gemeinsam mit dem Hamburger Otto Versand an dem deutschen Internet-Spielzeuganbieter myToys.de in Höhe von 40 Prozent beteiligt. EM.TV, der Otto Versand und myToys.de wollen gemeinsam eine E-Commerce-PIattform unter dem Namen myJunior.de einrichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Ziel sei es, myJunior.de zur führenden europäischen und mittelfristig weltweiten Plattform für das Angebot von Produkten und Service-Leistungen für die Zielgruppe Baby, Kind und Jugend zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. ETAS, Stuttgart

EM.TV werde der virtuellen Einkaufswelt umfassendes Marketing-Know-how, die Marke Junior und seine vielfältigen medialen Inhalte zur Verfügung stellen. Über myJunior.de können zukünftig auch die rund 10.000 existierenden Lizenzprodukte sowie die Spielwaren aus dem Junior.Toys-Sortiment angeboten werden. Der Otto Versand soll seine langjährigen Erfahrungen im Distanzhandel einbringen und das Waren-Fulfillment für myJunior.de übernehmen.

"Als global ausgerichtetes Medienunternehmen erarbeiten wir derzeit eine umfassende Strategie für die Nutzung unserer Inhalte im Internet - E-Commerce ist ein wichtiger Bestandteil davon. Allein in Deutschland liegt das Markt- potenzial für Spielzeug bei rund 6 Milliarden DM. Über das Internet wird es uns gemeinsam mit myToys.de und dem Otto Versand möglich, die Marke Junior mit dem Gütesiegel von Qualität, Phantasie und Spaß noch weiter bekanntzumachen", erklärt Thomas Haffa, Vorstandsvorsitzender der EM.TV & Merchandising AG.

Die Entwicklung der Dachmarke myJunior.de - das bestehende Internetportal myToys.de soll zu diesem Zweck umbenannt werden - soll mit einer massiven Werbekampagne in zweistelliger Millionenhöhe auf den Sendern der ProSieben-Gruppe, die ebenfalls an myToys.de beteiligt ist, unterstützt werden. MyJunior.de bietet zukünftig zusätzlich zu dem bereits bestehenden Sortiment von rund 7.000 Spielwaren und 25.000 Kinderbüchern auch das Produktangebot von Junior.Toys an. Darüber hinaus werden die Lizenznehmer der EM.TV die Möglichkeit haben, ihre Produkte über myJunior.de anzubieten.

Ein Börsengang der Gesellschaft ist innerhalb des nächsten Jahres geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 8,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /