Abo
  • Services:

Spielehersteller verklagen Yahoo

Nintendo, Electronic Arts und Sega klagen gemeinsam gegen Internet-Company

Drei große Spielehersteller haben gestern Klage beim U.S. District Court für Bord-Californien Klage wegen dem Verkauf von illegalen, raubkopierten Videospielen gegen Yahoo eingereicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Unternehmen machen Yahoo dafür verantwortlich, dass über die Yahoo-Plattform Auktionen und Verkäufe von kopierten Computer- und Videospielen sowie illegale Geräte gehandelt werden. Die Klage enthält auch Schadensersatzforderungen für die Verluste durch den illegalen Handel.

Stellenmarkt
  1. Baker Tilly, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Freising

Die Klage stützt sich auf die Tatsache, dass Yahoo wissentlich direkt am Verkauf der illegalen Güter profitiert und über die notwendigen Ressourcen und das technologische Wissen verfügt, dies zu unterbinden. Daher sei Yahoo für den illegalen Handel verantwortlich, so die Kläger.

Nach Meinung der Kläger sei Yahoo in diesem Zusammenhang nicht als passiver Dienstleister zu verstehen, da Yahoo Kenntnis von den illegalen Aktivitäten hat und von den Einnahmen der illegalen Verkäufe profitiert.

"Wir haben Yahoo mehrfach darauf hingewiesen, dass einfach zu erkennende, raubkopierte, unveröffentlichte Produkte auf ihren Seiten gehandelt werden und haben sie aufgefordert, effektive Kontrollen durchzuführen, um das Posting von illegalen Angeboten zu verhindern", so Richard Flamm, General Counsel von Nintendo of America Inc.

Laut der Interactive Digital Software Association (IDSA) haben amerikanische Hersteller von Computer-Videospielen etwas 3,2 Milliarden US-Dollar im Jahre 1999 allein durch Produktpiraterie verloren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /