• IT-Karriere:
  • Services:

PC-Spezialist übernimmt österreichische IT-Franchisefirma

Europäische Ausweitung des Lizenzvertriebs geplant

Der PC-Spezialist Franchise AG (WKN 687 380) übernimmt 80 Prozent des Stammkapitals der österreichischen EDV Vertriebsgemeinschaft Handels Ges.m.b.H rückwirkend zum 1. Januar 2000. Im Dezember 1999 war bereits eine Kaufoption auf damals 51 Prozent der Anteile unterzeichnet worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die EDV Vertriebsgemeinschaft Handels Ges.m.b.H ist mit 26 angeschlossenen Franchisebetrieben unter der derzeitigen Marke "Computerhaus" nach eigenen Angaben führender IT-Franchiser in Österreich.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Swabian Instruments GmbH, Stuttgart

Neben der Stärkung des Franchisekonzepts ist geplant, das deutsche Franchisesystem unter der Marke PC-Spezialist sowie IT-Einkaufsdienstleistungen unter der Marke Microtrend in Österreich zu vermarkten.

Die Übernahme von Computerhaus ist für die PC-Spezialist Franchise AG der erste Schritt in Richtung auf eine europäische Ausweitung des Franchise-Lizenzvertriebs. Zum Jahresanfang zählte die AG 97 Franchisebetriebe in Deutschland und einen in Luxemburg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  2. ab 30,00€
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)

Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

      •  /