• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Distributor Red Hat steigert Umsatz

Verlust von 24,6 Millionen Dollar im letzten Quartal

Red Hat hat seine Quartalsergebnisse bekannt gegeben. Der Umsatz stieg um 39 Prozent während die Verluste im 4. Quartal bei 24,6 Millionen Dollar lagen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden die Verluste noch mit 1,2 Millionen Dollar beziffert. Bereinigt um die Einmalbelastungen für den Erwerb von Hell's Kitchen Systems und der Firma Cygnus Solutions ist der Verlust allerdings mit rund 5,6 Millionen Dollar wesentlich erträglicher.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Im Vergleich mit dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz um 39 Prozent auf 13,1 Millionen Dollar.

Die Verluste werden hauptsächlich Marketingaufwendungen angelastet, die dem Aufbau des Markennamens, der Vertriebsstruktur und den Investor Relations dienten.

Neben Red Hat buhlen eine Vielzahl weiterer Distributionen um den Zukunftsmarkt Linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  2. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...

Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /