Preview: Starlancer - Futuristische Weltraumaction

Erste Eindrücke des im Mai erscheinenden Spiels von Microsoft und Digital Anvil

Nachdem die Antike erobert wurde, stößt Microsoft in die Weiten des Alls vor. Neben dem Massive-Multiplayer-Spiel Allegiance kann nun der Weltraum auch im Solo- und Netzwerkspiel Starlancer erobert werden. Ein Blick auf die englischsprachige Beta-Version lässt Positives erwarten.

Artikel veröffentlicht am , av

Ein typisch amerikanischer Hintergrund soll den Krieg im All rechtfertigen. Die Allianz der Westmächte hat im Jahre 2160 ihre Technologie so weit entwickeln können, dass es ihr möglich ist, das Sonnensystem zu verlassen. Doch eine neu gegründete Koalition der ehemaligen Oststaaten greift mit brutalsten Mitteln zur Macht und zu allem Übel hat die Allianz, in ihrer friedvollen Expansion und dem Streben, eine Zukunft für die Menschheit aufzubauen, ihre militärische Rüstung vernachlässigt.

Inhalt:
  1. Preview: Starlancer - Futuristische Weltraumaction
  2. Preview: Starlancer - Futuristische Weltraumaction

Screenshot #1
Screenshot #1
Mit starken Verlusten auf den inneren Planeten sammelt die Allianz ihre Kräfte in der Nähe des Plutos. Der Spieler tritt nun als Rookie in einem Geschwader voller Anfänger auf der ANS Reliant ins Geschehen. Hier muss man sich erst einmal behaupten, bevor die Karriereleiter erklommen werden kann. Der Erfolg wird mit Beförderungen, Medaillen und einem Platz ganz oben in der Bestenliste quittiert.

Screenshot #2
Screenshot #2
Doch bis es soweit ist, müssen eine Menge Einsätze absolviert werden. Für ganz blutige Anfänger gibt es einen Simulator, der den Piloten in die grundlegenden Funktionen, die Anzeigen, Steuerung und Waffenfunktionen einweist. Richtig anspruchsvoll wird es aber erst in der Kampagne, die mit ausführlichen Debriefings und Berichten die Story weiterführt. Allerdings ist der Ablauf von Mission zu Mission recht monoton. Immer wiederkehrende Videosequenzen zeigen den Weg zur Einsatzbeschreibung, zum Hangar und zurück zum Quartier. Dafür sind die Einsätze selbst sehr abwechslungsreich. Kurze Zwischensequenzen unterbrechen das Spiel und sollen wichtige Ereignisse näher bringen. Zwar stoppt das Kampfgeschehen für diese Zeit, doch hat man immer das Gefühl, in Gefahr zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Preview: Starlancer - Futuristische Weltraumaction 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. World of Tanks: Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer
    World of Tanks
    Schwarzenegger spielt Weihnachts-Panzer

    Sonst noch was? Was am 1. Dezember 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /