Abo
  • Services:

Publisher CDV geht am 17. April an die Börse

Kapitalisierung soll Wachstumspotenzial freisetzen

Die CDV Software Entertainment AG aus Karlsruhe will am 17. April an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Begleitet wird CDV von einem Konsortium unter gemeinsamer Führung der K/L/M Equity AG Wertpapierhandelsbank und der M.M. Warburg & CO KGaA sowie unter Teilnahme von Close Brothers Equity Markets S.A. und VEM Virtuelles Emissionshaus AG.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Ausgegeben werden 231.417 Aktien, die alle aus einer Kapitalerhöhung stammen, von insgesamt 810.000 Inhaber-Stückaktien. Für die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) stellen die Altaktionäre 22.680 Aktien zur Verfügung. Nach Ausübung des Greenshoe liegt der free float der CDV-Aktie bei knapp über 30 Prozent.

CDV und das Konsortium wollen die Bookbuilding-Spanne am 10. April 2000 auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Frankfurt am Main bekannt geben. Die Zeichnungsfrist wurde auf den 11. bis 13. April 2000 festgelegt.

Mit dem Börsengang will CDV sein Wachstumspotenzial im zukunftsträchtigen internationalen Markt für Unterhaltungs-Software freisetzen. Für das laufende Geschäftsjahr ist ein Bruttoverkaufserlös von knapp 30 Millionen DM angestrebt; was gegenüber 1999 einem Umsatzwachstum von über 10 Millionen DM entspricht.

CDV deckt nach eigenen Angaben die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung über Marketing/PR bis hin zum Vertrieb ab. Zu den angelsächsischen und französischen "Majors" will das Unternehmen mit der Entwicklung und internationalen Vermarktung eines eigenen Rechte-Katalogs interaktiver Inhalte aufschließen, besonders mit Spielen für PC und Konsolen sowie für das Internet.

Kommentar:
Ob der Termin des 17. April sonderlich günstig gewählt ist, wird sich zeigen, schließlich hat auch T-Online an diesem Tag sein Börsendebüt. Man darf gespannt sein, ob CDV von der Aufmerksamkeit, die T-Online dem Thema Börse bescheren sollte, profitieren kann oder im Schatten des Schwergewichts übersehen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

      •  /