• IT-Karriere:
  • Services:

Moorhuhnmacher: "Ist die Republik nicht mehr ganz dicht?"

Tom Putzki von der Phenomedia AG über Moorhühner und die Zukunft

Auf der von der Games Academy veranstalteten Diskussionsrunde "Goldgräberstimmung am Joystick?" äußerte sich Tom Putzki, Marketing & Kommunikationschef der Phenomedia AG, zu den zukünftigen Plänen der Moorhuhn-Entwickler und den nötigen Voraussetzungen, um der Spieleentwicklung auch in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Tom Putzki v. Phenomedia
Tom Putzki v. Phenomedia
Die Phenomedia AG, die als erster deutscher Spieleentwickler im November letzten Jahres an die Börse ging, vereint unter ihrem Dach unter anderem die Unternehmen Art Department, Entwickler von Werbespielen und Schöpfer des Moorhuhns, und Greenwood Entertainment, Entwickler von Spielen wie der Planer und Ran Trainer. Über diese ist man zudem an den kürzlich gegründeten Charakter- und Contententwickler Daywalker sowie am mittlerweile größten deutschen Lokalisierugsunternehmen Effective Media und dem Online-Unternehmen Better Day beteiligt.

Das Moorhuhnspiel, das die Phenomedia AG einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht hat, werde laut Putzki noch einige Veröffentlichungen nach sich ziehen. So wird es, wie bereits bekannt, einen zweiten Teil und eine Online-Variante des Federvieh-Shooters geben. Zudem soll das Merchandising in großen Umfang angegangen werden. Dazu gehöre auch die Veröffentlichung einer Single von Wigald Boning, auf der er ein Duett mit dem Huhn singt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Moorhuhnmacher: "Ist die Republik nicht mehr ganz dicht?" 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)

Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
Star auf Disney+
Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien kommen 2021
  2. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    •  /