Abo
  • Services:

France Telecom steigt bei MobilCom ein

MobilCom erhält 7,3 Mrd. DM im Austausch gegen 28,5 Prozent der Gesellschaft

Die MobilCom AG und France Telecom bündeln ihre Kräfte, um ihr Wachstum im deutschen Telekommunikationsmarkt zu beschleunigen. Im Rahmen der jetzt beschlossenen Partnerschaft leistet France Telecom eine Kapitalzufuhr von 7,3 Milliarden DM an MobilCom und erhält dafür 28,5 Prozent der Gesellschaftsanteile.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerhard Schmid, Gründer und Vorstandsvorsitzender der MobilCom AG, gibt keine Aktien ab und bleibt mit rund 40 Prozent der Anteile Hauptaktionär der MobilCom.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Die beiden Unternehmen gründen unter anderem ein Joint Venture zur Ersteigerung einer UMTS-Lizenz, um das enorme Wachstumspotenzial dieser neuen Mobilfunk-Hochleistungstechnologie voll zu erschließen. Hierzu stellt die France Telecom das technologische Know-how bereit und sichert die Gesamtfinanzierung ab. Darüber hinaus ergänzen sie das MobilCom-Angebot um weltweite Sprach- und Daten-Services speziell für deutsche Großunternehmen, die international tätig sind.

"Die Partnerschaft mit France Telecom ist ein strategischer Quantensprung in der Entwicklung unseres Unternehmens", so Gerhard Schmid, Vorstandsvorsitzender der MobilCom AG; "wir schaffen uns damit den Finanzierungsrahmen zum Erwerb einer UMTS-Lizenz und zum Aufbau des entsprechenden Mobilfunknetzes. Darüber hinaus profitieren wir von den internationalen Aktivitäten von France Telecom."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


God of War - Interview mit Cory Barlog (Gamescom 2018)

Cory Barlog spricht auf der Gamescom 2018 darüber, wie viel von seinem Privatleben in das Actionspiel geflossen ist.

God of War - Interview mit Cory Barlog (Gamescom 2018) Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
    Threadripper 2990WX und 2950X im Test
    Viel hilft nicht immer viel

    Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
    2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
    3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
    IT-Jobs
    Achtung! Agiler Coach gesucht?

    Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
    Von Marvin Engel

    1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
    2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

      •  /