Abo
  • Services:

Inwestnet stellt Flatrate ein

Angebliche Sicherheitsmängel im Backbone

Der Anbieter Inwestnet hat sein Flatrate-Angebot eingestellt. Als Begründung werden Sicherheitsmängel genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Man habe am Freitag, den 17.3.2000, eine Gesamtüberprüfung der Systemkomponenten inklusive Software vorgenommen und dabei festgestellt, dass man den derzeitigen Service nicht weiter anbieten könne. Inwestnet bemüht sich jedoch eigenen Aussagen zufolge darum, den Kunden weiterhin ein entsprechendes Angebot machen zu können.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau

Die entstehenden Ausfallzeiten will Inwestnet umgehend anteilig rückerstatten und weist seine Kunden darauf hin, dass sie das Vertragsverhältnis vorzeitig zum 1.4.2000 schriftlich kündigen können.

Zu der einmaligen Anschlussgebühr von 299,- DM, die den Kunden berechnet wurde und sich nur bei dauerhafter Nutzung für den User rechnet, schweigt man sich indes aus. Kombiniert mit der eher fadenscheinigen Begründung dürfte dies dem einen oder anderen Kunden leicht die Zornesröte ins Gesicht treiben. Die anscheinend nicht aufgegangene Mischkalkulation des Anbieters müssen nun wohl die Kunden ausbaden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,50€
  2. (-76%) 11,99€
  3. 46,99€
  4. 49,95€

Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /