First Telecom startet DSL-Service in Deutschland

Nokia liefert die Technik, ISPs die IP-Connectivity

First telecom kündigt den Start des Digital-Subscriber-Line (DSL)-Services an. Mit Nokia als technischem Partner von first telecom bei diesem Projekt fällt somit der Startschuss zum Aufbau eines europaweiten Netzwerks. Nokia wird hierfür die End-to-End-Lösung einschließlich Netzwerk-Design, -Ausbau und Netzwerkbetreibung zur Verfügung stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem für Sommer 2000 geplanten Service-Start für Firmen will first telecom innerhalb eines Jahres von Frankfurt aus alle größeren Geschäftszentren in Deutschland abdecken. Der DSL-Service von first telecom soll die Teilnehmeranschlussleitung nutzen, die konkurrierenden Anbietern den Zugang zu den Kunden der Deutschen Telekom erlaubt. Der europaweite Dienst wird auf andere potenzielle Märkte in Europa ausgeweitet, sobald die jeweiligen Regulierungsbehörden die Rahmenbedingungen dafür geschaffen haben.

Stellenmarkt
  1. IT Process Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach am Main (Home-Office möglich)
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
Detailsuche

"Durch die Nutzung von DSL können wir zusammen mit Internet Service Providern (ISPs) kostengünstige Breitband-Lösungen in ganz Deutschland anbieten", kommentiert Mark Daeche, Vice-Chairman und Co-Founder von first telecom. "Bisher konnte man neben den von der Deutschen Telekom bereitgestellten Leitungen nur teuere, herkömmlich angemietete Leitungsdienste nutzen. DSL wird die Ziele des E-Commerce unterstützen und sowohl Produkte als auch Services voranbringen, die die Art und Weise grundlegend beeinflussen werden, wie wir unsere Geschäfte in Zukunft abwickeln."

First telecom will, ähnlich wie QSC, mit Internet Service Providern zusammenarbeiten, um in ganz Deutschland DSL-basierende Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen anzubieten. Ziel sei es, die größtmögliche geographische Abdeckung bei jedem Service Provider zu erreichen.

Mit den Diensten von first telecom werde es für ISPs möglich, eine sehr breite Palette von Produkten anzubieten, einschließlich Verbindungen mit bis zu 2,3 Mbit/s. Der Endverbraucher wird nur eine einzige Abrechnung erhalten und mit nur einem Unternehmen in Kontakt stehen.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Als Teil dieser langfristigen technologischen Übereinkunft liefert Nokia eine komplette Lösung an first telecom. Diese beinhaltet, dass die Digital Subscriber Line Access Multiplexers (DSLAMs) in den Hauptverteilern der Deutschen Telekom untergebracht werden und die für die Internetverbindungen nötige Schalt- und Router-Ausrüstung zur Verfügung gestellt wird. Das Netzwerk ist bereits im Test, man könne die Technologie beim jetzigen Start live vorführen, so first telecom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /