Abo
  • Services:

Symantec - schnellere Internet-Updates

Symantec erhöht Geschwindigkeit von Internet-Updates um 800 Prozent

Symantec hat seine LiveUpdate-Technologie verbessert, um die steigende Nachfrage nach Internet-Updates schneller zu bedienen. Zum bevorstehenden einjährigen Jubiläum der Melissa-Viruskrise hat Symantec Verfügbarkeit und Geschwindigkeit, mit der Kunden Updates über das Internet beziehen können, nach eigenen Angaben um 800 Prozent erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch in diesem Monat wird Symantec die Anzahl der LiveUpdate-Server auf mehr als 2000 weltweit ausbauen und damit lokale Zugänge für Kunden in allen wichtigen Ländern bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. Fasihi GmbH, Ludwigshafen
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Seit der Melissa-Viruskrise vor rund einem Jahr hat Symantec die LiveUpdate-Bandbreite bereits vervierfacht, eine erneute Vervierfachung steht bis zum Frühsommer 2000 auf dem Plan. Gegenwärtig beziehen Symantec-Kunden täglich rund 845 Gigabyte an Daten via LiveUpdate über das Internet. Allein in der vergangenen Woche wurden sechs Millionen AntiVirus-Definitionsupdates von den Symantec-Servern heruntergeladen.

"Jeder Netzwerk-Administrator und Endverbraucher ist auf einfache Mechanismen angewiesen, um seinen Virenschutz auf dem neuestem Stand zu halten - egal, ob es sich um einen einzelnen Rechner oder um ein ganzes Unternehmensnetz handelt", so Hans-Günther Brosius, Regional Director, Symantec Zentraleuropa.

Seit 1996 stellt Symantec mit der LiveUpdate-Technologie Virusdefinitionen und Software-Updates über das Internet zur Verfügung, damals zunächst integriert in Norton AntiVirus für Windows NT. Heute ist LiveUpdate fester Bestandteil der gesamten Produktlinie, darunter Norton AntiVirus Enterprise Solution, Norton Internet Security und Norton SystemWorks.

Die Besonderheit gegenüber ähnlichen Verfahren anderer Hersteller liegt in der darunter liegenden Technologie NAVEX - Norton AntiVirus Extensible Engine. Im Gegensatz zu Konkurrenzverfahren können Besitzer von Symantec-Programmen dank NAVEX nämlich nicht nur Virusdefinitionen herunterladen und installieren, sondern auch Änderungen für die Engine des Programms selber. Macht also eine neue Klasse von Viren die Überarbeitung von Norton AntiVirus notwendig, lassen sich die entsprechenden Patches einfach via LiveUpdate einspielen und stehen sofort ohne Neustart zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 7,99€
  3. 3,99€
  4. 26,99€

Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    Kailh KS-Switch im Test
    Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

    Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
    3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

      •  /