Abo
  • Services:

3Com - Neue Strategie für Wachstumsmärkte

Ausstieg bei Analog-Modems und Large Enterprise LAN Core Business

3Com hat nach dem kürzlich erfolgten Börsengang von Palm Inc. die Einleitung weiterer Schritte zur Geschäftsoptimierung bekannt gegeben. 3Com will sich ab sofort auf drei stark wachsende Marktsegmente im Netzwerkbereich konzentrieren: Consumer, kommerzielle Anwender (im wesentlichen kleine bis mittelständische Unternehmen) und Netzwerk Service Provider. Für diese Zielgruppen sollen auch weiterhin Produkte aus der IP-Telefonie, Breitband- und drahtlosen Zugriffstechnologien sowie Web-basierten Lösungen entwickelt und angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit diesen Maßnahmen fokussiert sich 3Com künftig ausschließlich auf Wachstumsmärkte, in denen das Unternehmen bisher schon eine Führungsposition einnahm und die eine hohe Profitabilität versprechen", erläutert Eric Benhamou, Chairman und CEO von 3Com. "In Ergänzung ziehen wir uns aus Geschäftsbereichen zurück, die für die Zukunft von 3Com nicht mehr länger von strategischer Bedeutung sind."

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Mit einem Schwerpunkt auf Breitband- und Funk-basierte Produkte will 3Com weiterhin Heimanwender und professionelle mobile Anwender bedienen. Um sich noch besser auf zukunftsträchtige, gewinnversprechende Consumer-Märkte konzentrieren zu können, zieht sich 3Com aus dem bestehenden Analog-Modem-Geschäft zurück. 3Com beabsichtigt, gemeinsam mit den beiden Unternehmen Accton und NatSteel Electronics eine neue Firma zu gründen, an die es seinen Bereich der Analog-Desktop- und PC-Card-Modems veräußern will. Das neue Unternehmen soll künftig Internet-Access-Produkte entwickeln und vertreiben, einschließlich Analog-Modems der Marke U.S. Robotics.

Allianzen mit den Unternehmen Inktomi im Bereich Web-Caching, F5 bei Load Balancing und Sonic Wall bei Firewall-Funktionalitäten sollen 3Com dabei unterstützen, die Bereiche kleiner und mittelständischer Unternehmen auszubauen.

Ferner will 3Com seine NBX-100-LAN-Telefonie-Anlage mit umfangreichen Funktionen für das Customer Relationship Management ausstatten. Dazu wurde eine Kooperation mit dem führenden Anbieter Apropos Technology eingegangen, dessen Version 4 des Total Interaction Management Systems integriert wird. Ergänzend soll die NBX 100 um drahtlose Telefonie erweitert werden. Die NBX-Technologie wird dazu in die Funktelefone von Symbol Technologies eingebettet.

Eine Unternehmensbeteiligung an dem Unternehmen CAIS soll 3Com den rapide wachsenden Markt der Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge für Hotelgäste erschließen.

Die genannten Geschäftsfelder werden für 3Com den Schwerpunkt der Aktivitäten im Netzwerkmarkt bilden. In der Konsequenz zieht sich 3Com aus dem Large Enterprise LAN Core Business zurück. Die Produkte der CoreBuilder-Serie werden daher in Kürze eingestellt. Gleichzeitig will 3Com über eine Allianz mit Extreme Networks in diesem Segment aktiv sein. Diese Zusammenarbeit soll gemeinsame Vertriebs- und Marketingaktivitäten beinhalten sowie Migrationsmöglichkeiten für CoreBuilder-Kunden eröffnen. 3Com trennt sich ebenfalls von seinem Kerngeschäft der Large Enterprise WANs. Die letzten Lieferungen aus der NetBuilder- und PathBuilder-Serie erfolgen ebenfalls in Kürze.

Gleichzeitig kündigt 3Com eine Linie von Switch-4000-Backbone-Networking-Systemen an. Diese vorkonfigurierten Systeme sollen speziell kleinen und mittelständischen Unternehmen einfach anzuwendendes und gleichzeitig hochleistungsfähiges LAN Backbone Switching ("Backbone-in-a-Box") bieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /