Abo
  • Services:

Ab April vergleichende Produktsuche bei AltaVista

Über eine halbe Million Artikel im Vergleich

Mit dem Launch des Shopping-Channel will AltaVista Deutschland die strategische Weiterentwicklung zur Portal-Site betreiben, die im Rahmen des Deutschland-Launches im Dezember 1999 angekündigt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Montag, dem 3. April, ist die Online-Recherche bei der Internet- Suchmaschine unter www.altavista.de nicht nur nach Informationen, sondern auch nach Produkten möglich: Im neuen Shopping-Channel können dann in über 1.800 Kategorien nach Produkten und Preisen gesucht werden.

Inhalt:
  1. Ab April vergleichende Produktsuche bei AltaVista
  2. Ab April vergleichende Produktsuche bei AltaVista

Das Suchergebnis liefert eine Tabelle mit Angeboten von verschiedenen Online-Shops. Jedes Produkt ist mit einem Link zur entsprechenden Shop-Site verknüpft und kann dort bestellt werden. Auf Mausklick gibt es auch Auskunft über Bestellmöglichkeiten, Lieferungsarten und Zahlungsmodalitäten, Garantien und Rabatte sowie Rückgabebedingungen.

Insgesamt ergibt sich so ein Sortiment von rund 500.000 Artikeln. Die Suche erfolgt wahlweise nach Produktbezeichnung oder nach Produktkategorie. Bei letzterem bewegt sich der User frei durch den Kategorienbaum bis zum gewünschten Produkt. Er kann durch die Eingabe einer Preisunter- bzw. Preisobergrenze auch gezielt nach Produkten in gewünschter Preislage recherchieren. Das Warensortiment geht quer durch alle Belange des täglichen Lebens - von Haushaltswaren über Computerzubehör bis hin zu Bekleidung und CDs.

Ab April vergleichende Produktsuche bei AltaVista 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 233€)
  2. 35€
  3. 99€
  4. 39€

Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /