Abo
  • Services:

Handheld-Anbieter Handspring eröffnet europäischen Hauptsitz

Visor bald in Großbritannien und Deutschland erhältlich

Das US-Unternehmen Handspring, gegründet durch die Palm-Pilot-Erfinder Donna Dubinsky und Jeff Hawkins, kündigte auf einer Pressekonferenz die Gründung eines europäischen Hauptsitzes in Genf an. Zusätzlich sollen logistische und kundenorientierte Niederlassungen von Handspring International SARL in den Niederlanden entstehen, sowie Verkaufs- und Marketingbüros in Großbritannien und Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Visor: Bunt, günstig, erweiterbar
Visor: Bunt, günstig, erweiterbar
Die europäische Vertretung von Handspring soll die Visor-Handhelds auf dem europäischen Markt etablieren; zunächst sollen Großbritannien und Deutschland mit lokalen Versionen des Visors beliefert werden. Geplant sind außerdem landesprachliche Versionen für den französischen und spanischen Markt, die im Laufe dieses Jahres eingeführt werden. Weitere europäische Regionen sollen folgen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. XOX Gebäck GmbH, Hameln

"Eine starke Position auf dem europäischen Markt ist wichtig, wenn wir unsere Präsenz in der Handheld-Computer-Industrie global ausbauen wollen. So, wie die Konvergenz zwischen Handheld-Computing und Kommunikation immer mehr zur Realität wird, sehen wir für uns ein großes Potenzial, mit unserer erweiterbaren Springboard-Technologie die Konsumenten des gesamten Kontinents zu erreichen", erklärte Donna Dubinsky, Mitbegründerin und CEO von Handspring.

Für die europäischen Unternehmungen wurden drei Schlüsselpositionen eingerichtet, um in Europa zu starten. Roger Kermisch, früherer General Manager von Apple Europe und mit 20-jähriger Erfahrung ein Veteran in der IT-Branche, wird die Organisation als Vice President und General Manager leiten. Roy Bedlow, ein ehemaliger Director von Iomega Europa, wurde zum European Marketing Director berufen. Simon Faulkner schließlich tritt als European Sales Director für das Unternehmen ein. Faulkner war zuvor Managing Director von Logitech Großbritannien.

Der mit einem Game-Boy-ähnlichen Erweiterungs-Steckplatz ("Springboard") versehene Visor ist seit Februar 2000 in den USA über den Handel zu beziehen, zuvor war er nur über die Website des Herstellers oder dessen Call-Center erhältlich. In den USA und bald auch Europa könnte der Visor dem Palm Pilot III nach Analystenmeinungen erhebliche Probleme bereiten, da er knapp 40 Dollar billiger und dennoch kompatibel zum Marktführer sein wird. Der günstigere Preis bringt aber auch einen kleinen Nachteil mit sich: Das im Visor zu findende PalmOS lässt sich nicht per Software aktualisieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /