Abo
  • Services:

98lite - entfernt Internet Explorer bald auch aus Win 2000

Macht Windows 98 stabiler und schlanker

Shane Brooks wird 98lite, sein Utility zum Abspecken von Windows 98, bald in einer neuen Version ausliefern. Seit kurzem gibt es eine Vorab-Version für registrierte Anwender, die Windows 98 auf unter 44MB Festplattenplatz trimmen kann, indem nicht unbedingt benötigte Systemkomponenten ordentlich entfernt werden. Eine Windows-2000-Version soll folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

98lite speckt Windows 98 ab
98lite speckt Windows 98 ab
Die kommende Version 3.0 von 98lite ist vom einfachen Programm zum Entfernen des nicht gerade schlanken Internet Explorers zur Erweiterung des Windows-98-Software-Setups in den Systemeinstellungen geworden. Per Mausklick können so Teile aus dem Betriebssystem entfernt werden, die Microsoft nicht in der Liste der (de-)installierbaren Komponenten aufgeführt hat. Darunter z.B. DirectX, Active Movie und natürlich der komplette Internet Explorer. Dabei können sämtliche Änderungen rückgängig gemacht werden.

Stellenmarkt
  1. parcIT GmbH, Köln
  2. SITEMA GmbH & Co. KG, Karlsruhe

In Zukunft soll 98lite auch ein wirklich radikales Abspecken auf unter 20MB erlauben - was dabei noch von Windows 98 übrigbleibt, ist fraglich. Für schmalbrüstige alte Systeme könnte diese Option jedoch Gold wert sein. Ebenfalls angekündigt wurde 2000lite, eine Version für Windows 2000, die sich bereits in Entwicklung befindet und die gleiche Funktionalität bieten soll.

Der Release Candidate 1 der 98lite-Professional-Version steht derzeit zum Download zur Verfügung. Der bald folgende Release Candidate 2 soll auch für registrierte Anwender der 98lite-Standard-Version nutzbar sein.

Sehr interessant ist übrigens der Preis der beiden 98lite-Versionen: Die nicht ganz so Feature-reiche Standard-Version kann 30 Tage lang benutzt und sollte dann bezahlt werden, wenn es die finanzielle Situation erlaubt. Die Professional-Version, von der es keine Testversion gibt, kann für 25,- bis 99,- US-Dollar erworben werden - je nach Gusto und Geldbeutel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,49€
  2. (-75%) 1,99€
  3. 14,99€
  4. 59,99€

Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /