• IT-Karriere:
  • Services:

PopNet bringt Shopping-Guide "Gold.de"

Internet-Einkaufsführer kommt online und als Heft

Mit einem "Mega-Shoppingportal" namens Gold.de will PopNet Crossmedia, eine Beteiligung der PopNet Internet AG, am 23. März auf dem deutschen Markt starten. Das Online-Portal soll Shoppern den direkten Zugang zum "Einkaufsparadies" Internet eröffnen und der Printtitel "Gold.de" zusätzlich als Einkaufsführer dienen und Transparenz, Orientierung und Sicherheit in den Bereich E-Commerce bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies soll u.a. ein Expertenpanel gewährleisten, das nach einem in Zusammenarbeit mit der GFK (Gesellschaft für Konsumforschung) entwickelten System alle in Gold.de gelisteten Shops und Dienstleister testet. Für die erste Ausgabe umfasste dieses Expertenpanel rund 1000 Tester, die 2000 Websites nach 63 Kriterien wie z.B. Datenschutz, Zahlungssicherheit, Bestellkomfort und Service überprüften.

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Forchheim
  2. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg

"Das Marktpotenzial von sogenannten Online-Portals ist hoch: Der Zugriff auf Online-Shops erfolgt in erster Linie über Portale. Portalstrategien sind das führende Geschäftsmodell europäischer Content-Anbieter", so Werner Marcinowski, Vorstandsvorsitzender der PopNet Internet AG und Geschäftsführer der PopNet Crossmedia GmbH.

Mit dem 14-tägig erscheinenden Print-Titel sollen aus dem Verkauf der Zeitschrift sowie aus Anzeigen Umsätze erzielt werden. Dabei habe man durch eine umfangreiche Werbekampagne bereits im Vorfeld das gesteckte Ziel der zu realisierenden Anzeigenbuchungen für die erste Ausgabe erreicht. Geplant sind 21 Ausgaben für das Jahr 2000 mit einem Auflagenziel von 300.000 verkauften Exemplaren. Der Verkaufspreis des Hefts liegt bei 2,70 DM.

Die Online-Vermarktung des Portals www.gold.de erfolgt über Werbeschaltungen, aus denen Einnahmen generiert werden.

Den Start von "gold.de" soll ab dem 22.03.00 eine bundesweite Einführungskampagne begleiten. Der achtstellige Werbeetat wurde an die Werbeagentur Springer & Jacoby vergeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /