Abo
  • Services:

Openshop mit erstem Kurs von 106 Euro

96,3 Prozent Plus auf Ausgabepreis

Die Aktien der Openshop Holding AG sind bei ihrer ersten Notierung am Neuen Markt in Frankfurt auf 106 Euro gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei lebhaften Umsätzen legte die Aktie des zweiten börsennotierten deutschen Herstellers von E-Commerce-Standardsoftware gegenüber dem Ausgabepreis von 54 Euro um 96,3 Prozent zu.

Stellenmarkt
  1. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg an der Murr
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Die Emission (WKN 780 470) war massiv überzeichnet. Unter Führung von Salomon Smith Barney und Landesbank Baden-Württemberg sind 2,53 Millionen Aktien (inklusive Greenshoe) bei privaten und institutionellen Investoren im In- und Ausland platziert worden. Rund ein Drittel der Aktien wurde Privatinvestoren zugeteilt. Knapp die Hälfte der Emission ging an ausländische Investoren, vor allem in Europa und den USA.

Nach dem Going Public sind (inklusive Greenshoe von 0,3475 Millionen Stück) bis zu 25,44 Prozent des Aktienkapitals breit gestreut.

Die dem Unternehmen zufließenden Mittel aus dem Börsengang werden vor allem für Akquisitionen und die internationale Expansion genutzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /