Spieletest: Die Sims - Familienplanung leichtgemacht

Big Brother einmal anders

Das von den legendären Sim-City-Spielen bekannte Programmierteam Maxis und Electronic Arts präsentiert mit "Die Sims" ein Programm mit einer erfrischend neuen Konzeption: Anstatt eine Stadt oder gar eine ganze Welt zu erschaffen, geht es hier "nur" darum, eine Familie glücklich und zufrieden zu machen. Wie im realen Leben gestaltet sich das allerdings alles andere als einfach.

Artikel veröffentlicht am ,

Empfehlenswert: Die Sims
Empfehlenswert: Die Sims
Zu Beginn wählt man ein Haus, das anfangs nur mit dem nötigsten ausgestattet ist, und Personen aus, die dieses Haus beziehen sollen. Die Personen unterscheiden sich dabei nicht nur nach Alter und Geschlecht, sondern es gibt eine Vielzahl von Charaktereigenschaften und Fähigkeiten, die im Laufe des Spieles verändert werden können. Da auch hier die Antriebskraft von allem das schnöde Geld ist, muss jedoch zuerst einmal ein Job gesucht werden, um die ganzen materiellen Bedürfnisse, die sich im Laufe des Spieles ergeben, auch befriedigen zu können.

Inhalt:
  1. Spieletest: Die Sims - Familienplanung leichtgemacht
  2. Spieletest: Die Sims - Familienplanung leichtgemacht

Screenshot #1
Screenshot #1
Da die bekannt-berüchtigte Tageszeitung mit den vier großen Buchstaben das Programm präsentiert, muss man bei der Arbeitsplatzsuche auf dieses Blättchen zurückgreifen - ob das der Grund ist, dass man vorerst nur schlecht bezahlte Jobs als Nachtwächter oder Kellner angeboten bekommt? In jedem Job bieten sich jedoch Aufstiegsmöglichkeiten, die allerdings erst nach Verbesserung bestimmter Eigenschaften zu erlangen sind. Wer zum Beispiel als Statist beim Theater eingestellt ist, kann nur dann zum Schauspieler aufsteigen, wenn er seine Rhetorikfähigkeiten schult. Und dies tut man am besten, wenn man vor dem Spiegel Selbstgespräche führt - vorausgesetzt, man hat als Spieler seinem Schützling aus dem großen Konsumangebot bereits einen passenden Spiegel ausgewählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Die Sims - Familienplanung leichtgemacht 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Chipfertigung: Intel plädiert für höhere Subventionen in Europa
    Chipfertigung
    Intel plädiert für höhere Subventionen in Europa

    Wenn Europa wieder mehr Chips fertigen will, muss sich das Subventionsangebot verbessern, erklärt Intels Deutschlandchefin.

  3. Facebook: Viele Nutzer bleiben bei Whatsapp
    Facebook
    Viele Nutzer bleiben bei Whatsapp

    Eine Umfrage zeigt, dass viele Nutzer bei der Facebook-App bleiben. Viele wollten Whatsapp nach der Ankündigung neuer Datenschutzregeln eigentlich verlassen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /