• IT-Karriere:
  • Services:

TV-Sender HOT soll Europas führendes Shopping-Portal werden

<em>"Amazon wäre weiter, wenn sie einen TV-Sender hätten"</em>

Der Münchner TV-Unternehmer und frühere Pro-Sieben-Chef Georg Kofler will den Einkaufssender Hot zur "ersten europäischen Marke" sowie zum "führenden Shopping-Portal des Kontinents" im E-Commerce machen, sagte er gegenüber dem Spiegel.

Artikel veröffentlicht am ,

So sind für alle europäischen Regionen Hot-Kanäle im Fernsehen und im Internet geplant, die über die neue Münchner Holding Hot Networks AG koordiniert werden. Kofler will zusammen mit seinen Mitgesellschaftern Thomas Kirch und dem Home Shopping Network europaweit auch eigene Lagerhäuser und Call-Center aufbauen.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. BARMER, Wuppertal

Dabei stuft er laut Spiegel die eigenen Chancen höher ein als die des führenden Online-Handelskaufhauses Amazon: "Die wären viel weiter, wenn sie einen eigenen Fernsehsender hätten."

In den europaweiten Ausbau will Hot mehrere hundert Millionen DM investieren. Die Kosten sollen über Börsengänge der Hot-Ländergesellschaften und der Münchner Holding finanziert werden, schreibt der Spiegel.

Den Anfang macht in diesem Jahr voraussichtlich am Neuen Markt in Frankfurt das deutsche Stammhaus. 20 bis 25 Prozent der Stammaktien könnten nach ersten Berechnungen rund 400 Millionen Mark einbringen. "Hausintern fehlt nichts zur Börsenreife, unsererseits ist alles auf den Weg gebracht", sagte Hot-Deutschland-Chef Andreas Büchelhofer.

Nach einem internen Papier macht Hot Deutschland dieses Jahr rund 60 Millionen Mark Gewinn bei rund einer halben Milliarde DM Umsatz. Im Jahr 2010 soll das Unternehmen bereits drei Milliarden Mark erlösen, 900 Millionen davon sollen aus Online-Geschäften stammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 29,99€
  3. 52,99€
  4. (-74%) 15,50€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    •  /