Abo
  • Services:

Athlon-Mainboard von Transcend kommt im April

Interessantes Athlon-Board für Übertaktungswillige

Die Transcend Information Trading GmbH wird im April ihr bereits auf der CeBIT 2000 erstmals vorgestelltes Athlon-Mainboard ausliefern. Ausgestattet mit einem VIA-KX133-Chipsatz soll das TS-AKXA selbst AMDs neue 1-GHz-Athlons unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ebenfalls unterstützt werden PC133- und VCM (Virtual Channel Memory)-Speichermodule, ein Front-Side-Bus (FSB) von 100MHz, Ultra-ATA/66 sowie AGP-4X. Ingesamt fasst das neue Athlon-Board maximal 1,5GB Speicher, verteilt auf drei Speichersockel.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. abilex GmbH, Berlin

TS-AKXA bietet fünf PCI-Slots, einen AGP-4X-Steckplatz und einen ISA/AMR (Shared-)-Erweiterungssockel. Über zwei Ultra-ATA/66-Kanäle können maximal 4 Ultra-ATA-Geräte angeschlossen werden. Ein integrierter AC-97-Soundchip sorgt für den guten Ton.

Zur Betriebssicherheit hat Transcend eine Hardware-Monitoring-Funktion eingebaut, die bei Übertaktungsversuchen vor schlimmen Fehlern schützt. Eingesetzte Prozessoren werden automatisch erkannt, Jumper-Einstellungen entfallen somit. In Verbindung mit einer Restore-Tastenfunktion soll das System nach übertaktungsbedingten Abstürzen wiederhergestellt werden können. Vor Viren und fehlgeschlagenen Flash-Updates soll ein "Intercept Virus" genanntes Feature die 2Mbit-BIOS-Daten sichern.

Transcend gewährt 2 Jahre Garantie auf das ab April 2000 erhältliche TS-KXA.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. (-43%) 33,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 33,49€

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /