Abo
  • Services:

Creative Labs liefert TNT2-Vanta-Karte für PCI-Bus aus

Fixe Grafikkarte für ältere PCs

Mit der neuen "3D Blaster Riva TNT2 Vanta" bietet Creative Labs seit langem wieder eine Grafikkarte für Besitzer von PC ohne AGP-Slot. Sie basiert auf dem Riva-TNT2-Vanta-Grafikchip von NVidia und ist damit sowohl für Spiele als auch für grafische Anwendungen geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Einige hunderttausend PCs in Deutschland - vor allem als Einsteiger-PCs bekannt - sind mit On-Board-Grafikkarten ausgerüstet, die eine Aufrüstung mit einer AGP-Karte nicht erlauben", erklärte Murat Ünol, Marketing Manager bei Creative Deutschland.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Der auf der Karte zu findende TNT2-Vanta-Grafikchip bietet mit seinem 64Bit-Speicherinterface vor allem in höheren oder Echtfarb-Auflösungen eine geringere Leistung als sein 128-bittiger großer Bruder TNT2. Für wirklich anspruchsvolle Spiele ist der TNT2-Vanta also unterdimensioniert.

Die 3D-Blaster-Riva-TNT2-PCI-Card hat 32MB SDRAM und ist laut Creative Labs ab sofort für 249,- DM im Handel erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /