• IT-Karriere:
  • Services:

Palm expandiert nach Japan

PDA-Hersteller gründet Tochtergesellschaft

Die hundertprozentige Palm-Computing-Tochter Palm Computing K.K. soll schon am 15. April erste lokalisierte Produkte im Land der aufgehenden Sonne anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Expansionsschritt folgt kurz nachdem Konkurrent Handspring eine europäische Niederlassung gegründet hat, die die Visor-Geräte vertreiben wird, die auf der Palm-Computing-Plattform basieren. In Japan will Handspring noch in diesem Jahr aktiv werden.

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Palm will indessen lokalisierte Versionen des Farb-PDA Palm IIIc und dem Palm Vx verkaufen. Sie werden zwischen 49.800,- Yen für den Farbpiloten und 41.800,- Yen für den Palm Vx kosten.

Palm Computing K.K. soll außerdem das asiatische Partner-und Vertriebsnetzwerk erweitern.

Geplant ist außerdem eine drahtlose Internetanbindung für den Palm Pilot, ähnlich der, wie sie in den USA mit dem Palm VII realisiert wird.

Palm Computing K.K. wird seinen Sitz in Tokio haben und von Craig Will geführt werden, der vorher von den USA aus die asiaitischen Aktititäten von Palm Computing steuerte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    •  /