Abo
  • Services:

SAP gründet Tochterunternehmen für mySAP-Marktplätze

Hasso Plattner übernimmt Leitung von SAPMarkets

Die SAP AG hat heute die Gründung von SAPMarkets angekündigt. Aufgabe des neuen Tochterunternehmens ist die Entwicklung und der Ausbau weltweit vernetzter Business-to-Business-Marktplätze im Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des mySAP-Konzeptes soll eine unternehmensübergreifende Zusammenarbeit von Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Partnern ermöglicht werden, wobei SAP neben dem Marktplatz die notwendige Technologie und das Know-how für die Integration unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse mitbringt.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. BRABENDER TECHNOLOGIE GMBH & CO. KG, Duisburg

Hasso Plattner, Vorstandssprecher der SAP AG, wird die Geschäfte der SAPMarkets leiten, bis ein CEO benannt wird. Das neue Unternehmen mit Hauptsitz in Palo Alto, USA, wird weltweit tätig sein und voraussichtlich bis Mai 2000 seine volle Geschäftstätigkeit aufnehmen.

"SAPMarkets bündelt unsere gesamten Erfahrungen und Kräfte im Umfeld von Internet-Marktplätzen unter dem Dach einer spezialisierten und flexiblen Geschäftseinheit, unterstützt von der Expertise und den Geschäftsbeziehungen der SAP AG", so Hasso Plattner.

Die SAP AG bleibt im Besitz der Mehrheit an SAPMarkets, behält sich jedoch vor, Strategie- und Finanzpartner an dem neuen Tochterunternehmen zu beteiligen. In der Aufbauphase wird SAP bis zu 500 Millionen Euro in SAPMarkets investieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 12,49€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

      •  /