Abo
  • Services:

SAP gründet Tochterunternehmen für mySAP-Marktplätze

Hasso Plattner übernimmt Leitung von SAPMarkets

Die SAP AG hat heute die Gründung von SAPMarkets angekündigt. Aufgabe des neuen Tochterunternehmens ist die Entwicklung und der Ausbau weltweit vernetzter Business-to-Business-Marktplätze im Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des mySAP-Konzeptes soll eine unternehmensübergreifende Zusammenarbeit von Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Partnern ermöglicht werden, wobei SAP neben dem Marktplatz die notwendige Technologie und das Know-how für die Integration unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse mitbringt.

Stellenmarkt
  1. VEDA GmbH, Alsdorf
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Hasso Plattner, Vorstandssprecher der SAP AG, wird die Geschäfte der SAPMarkets leiten, bis ein CEO benannt wird. Das neue Unternehmen mit Hauptsitz in Palo Alto, USA, wird weltweit tätig sein und voraussichtlich bis Mai 2000 seine volle Geschäftstätigkeit aufnehmen.

"SAPMarkets bündelt unsere gesamten Erfahrungen und Kräfte im Umfeld von Internet-Marktplätzen unter dem Dach einer spezialisierten und flexiblen Geschäftseinheit, unterstützt von der Expertise und den Geschäftsbeziehungen der SAP AG", so Hasso Plattner.

Die SAP AG bleibt im Besitz der Mehrheit an SAPMarkets, behält sich jedoch vor, Strategie- und Finanzpartner an dem neuen Tochterunternehmen zu beteiligen. In der Aufbauphase wird SAP bis zu 500 Millionen Euro in SAPMarkets investieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
    Flugautos und Taxidrohnen
    Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

    In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
    2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
    3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

      •  /