Preisrecherche Handhelds - von Palm bis Cassiopeia

Psion

Psion Serie 5MX Pro
Psion Serie 5MX Pro
Psion Serie 5mx Pro Das Flaggschiff von Psions Handheld-Computern besitzt wie der Revo einen 36MHz-ARM710T-RISC-Prozessor, der auch für Java-Anwendungen schnell genug ist, sowie 32MB RAM, zuzüglich einer 16MB-großen CompactFlash-Card. Der hintergrundbeleuchtete Touchscreen ermöglicht eine Darstellung der vollen VGA-Breite (16 Graustufen, 640x240 Pixel) und einen Stift zum Navigieren und Selektieren auf dem Bildschirm. Zur Texteingabe dient eine integrierte Tastatur. Als Anwendungen werden ein Browser, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Terminplaner etc. mitgeliefert. Die Einwahl ins Internet erfolgt entweder über ein Mobiltelefon oder optionales Modem.

Psion Revo
Der gestylte, Hemdtaschen-kompatible Psion Revo bringt zwar gerade mal 200g auf die Waage, bietet jedoch die bekannten EPOC-Anwendungen vom Terminkalender bis zum Webbrowser. Der Revo bietet zusätzlich einen Telefon-Manager, der den Austausch von Telefonnummern mit Mobiltelefonen ermöglicht. Zur Eingabe dient - neben der Tastatur - ein unbeleuchteter Touchscreen (125,3 x 48,7 mm / 480 x 160 Pixel). Das Herz des Revo ist ein 36MHz-ARM710T-Prozessor, für Programme und Daten stehen 8MB RAM zur Verfügung. Die Anbindung ans Internet erfolgt mit einem Infrarot-fähigen Handy mit integriertem Modem oder über das optionale "56K-Travel-Modem".

Anbieter Revo 5MX Pro
Alternate 829,00 1249,00
BLE Computer 808,99 1241,49
CSM Computer 809,97 1258,99
Cyberport.DE    
Digitalis 795,00 1186,00
Eteque 879,00 1299,00
Media Markt 849,00  
Mix Computer 815,00 1195,00
MobilDirekt.COM 799,00 1294,00
Propad.DE 849,00 1399,00
Publix 785,00 1220,00
Saturn 849,00  
Software-Laden.DE   1499,00


(Preise vom 14.03.2000)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Preisrecherche Handhelds - von Palm bis CassiopeiaPreisrecherche Handhelds - von Palm bis Cassiopeia 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vermona
Zufall und Synthesizer

Wie aus einem großen DDR-Staatsbetrieb ein erfolgreicher kleiner Hersteller von analogen Synthies wurde.
Von Martin Wolf

Vermona: Zufall und Synthesizer
Artikel
  1. Warnmeldungen: Rund alle 36 Stunden ein Alarm per Cell Broadcast
    Warnmeldungen
    Rund alle 36 Stunden ein Alarm per Cell Broadcast

    Zwischenfazit nach 100 Tagen: Bislang wurden bundesweit 77 Alarmmeldungen per Cell Broadcast übertragen.

  2. Digitalisierung: Behörde bekommt weniger Beschwerden über Faxwerbung
    Digitalisierung
    Behörde bekommt weniger Beschwerden über Faxwerbung

    Naht allmählich das Ende der Technologie? Die Bundesnetzagentur hat 2022 viel weniger Beschwerden über Fax-Spam bekommen als im Jahr zuvor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • SanDisk Ultra NVMe 1 TB ab 39,99€ • Samsung 980 1 TB 45€ • MindStar: be quiet! Pure Base 500 69€, MSI MPG B550 Gaming Plus 99,90€, Palit RTX 4070 GamingPro 666€, AMD Ryzen 9 7950X3D 699€ • Corsair DDR4-3600 16 GB 39,90€ • KFA2 RTX 3060 Ti 329,99€ • Kingston Fury 2 TB 129,91€ [Werbung]
    •  /