Abo
  • Services:

Sony Electronics wird restrukturiert

Informations- und AV-Technologie verschmelzen

Um den verwischenden Grenzen zwischen Audio/Video- (AV) und Informationstechnologien (IT) gerecht zu werden, strukturiert sich das Sony-Tochterunternehmen Sony Electronics (SEL) neu. Im Rahmen der Restrukturierung gründet SEL eine erweiterte Consumer Electronics Group, die aus vier neu organisierten Teilunternehmen bestehen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die bestehende Consumer Products Marketing Group (CPMG) und deren "Personal Network Solutions Company" (PNSC) werden zur Gründung der neuen "Consumer Electronics Group" (CEL) aufgelöst und neu strukturiert. Als Präsident der CEG wurde Fujio Nishida, der ehemalige Kopf der CPMG, ernannt. Ihm zur Seite steht Dick Komiyama, der ehemalige Kopf der PNSC, als Vize-Präsident. Die CEG soll ab dem 1. April ihren Betrieb aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Lidl Digital, Heilbronn

"Die neue Struktur wird Sony bei der schnellen Anpassung an unsere sich ständig wandelnde Technologie-Landschaft helfen", erklärt Teruaki Aoki, President und COO von SEL. Die Fokussierung der CEG soll dabei helfen, digitale Geräte und interaktive Dienste noch schneller auf den Markt zu bringen.

Zwei der vier erwähnten CEG-Teilunternehmen konzentrieren sich auf den Business-Bereich und sind in San Diego lokalisiert: Unter altem Namen wird die neue PNSC die Sony-VAIO-PCs und Produkte für professionelle digitale Bildverarbeitung entwickeln und vermarkten. Das zweite Unternehmen, "Personal Network Company Engineering and Manufacturing" (PNC E&M), integriert das Produktions-Team für VAIO-PCs und das Entwickler-Team für "Wireless Device Applications". Damit konzentriert Sony die Marketing-, Entwicklungs- und Produktions-Kompetenzen für PCs und digitale Bildverarbeitung an einem Ort.

Die anderen zwei auf den Consumer-Markt ausgerichteten Unternehmen der CEG sind in Park Ridge, New Jersey, lokalisiert: Die "Home Network Products Company" (HNPC) integriert die Produktgruppen Fernsehen und digitale Heimgeräte wie z.B. voll digitale Videorekorder sowie entsprechende Dienste, Hi-Fi-Equipment und DVD-Videoplayer. Die "Personal Mobile Products Company" (PMPC) wird tragbare Audiogeräte, Mobil-Elektronik, Telefone und entsprechendes Zubehör entwickeln.

Dank der neuen Struktur soll koordinierteres und integrierteres AV-/IT-Marketing für verschiedene Zielgruppen möglich werden. Außerdem soll die Kommunikation mit den japanischen Unternehmen der Sony Corporation vertieft werden.

Die Ankündigung der Restrukturierung der SEL unterstreicht Sonys Ausrichtung aufs digitale Zeitalter. Erst vor kurzem hatte Sony Pictures Entertainment eine Tochter für digitalen Content gegründet, die sich auf digitale Breitband-Unterhaltung und interaktive Inhalte spezialisiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra II SSD 480 GB für 95€ und SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 16€)
  2. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  3. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)

Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /