Abo
  • Services:

Web-Inhalte für mobile Internet-Geräte umsetzen

IBM Software transformiert Daten für WAP

IBM kündigte die Software WebSphere Transcoding Publisher an, mit der Web-Informationen und -Anwendungen auf die technischen Gegebenheiten von WAP-Handys und anderen Internetgeräten angepasst werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software übersetzt Web-Informationen inklusive Grafiken und Bilder in Formate für verschiedenste mobile Internet- Endgeräte wie Smart Phones, Personal Digital Assistants (PDAs) und sogenannte "Car-Browser", Geräte mit Internet- Zugang für Kfz.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn

"WebSphere Transcoding Publisher macht dies möglich. Aktuelle XML-, HTML- oder sonstige Web-Inhalte, die in der Regel für PCs designed wurden, werden in Formate gebracht, die für eine Vielzahl von Nicht-PC-Geräten lesbar sind", sagt Christopher Marcus Daerr, Marketing Manager Business Transformation & Integration Software bei IBM Central Region.

Auf Grundlage einer erweiterbaren, Java-basierten Architektur konvertiert WebSphere Transcoding Publisher Daten und Anwendungen in Formate wie die Wireles Markup Language (WML). Es wandelt außerdem Grafiken in Hyperlinks oder in Formate für mobile Devices um.

IBM hat die Transcoding Technology erstmals für eine Anwendung von Sabre Inc. und Nokia genutzt: Durch einen interaktiven Service können Reisende jetzt überall und zu jeder Zeit von ihrem Nokia-Handy aus Tickets ändern und Informationen von ihrer Fluglinie empfangen.

WebSphere Transcoding Publisher ist ab 31. März weltweit in zehn Sprachen lieferbar. Die Software ist verfügbar für die Betriebssysteme AIX, Linux, Solaris, Microsoft Windows NT und Windows 2000.

Zielgruppen sind Unternehmensanwender, Content Provider, Softwareentwickler (ISVs), OEMs und VARs. Weitere Informationen sind unter www.ibm.com/software/websphere/transcoding verfügbar.

Gemäß einer Prognose der Gartner Group soll die Zahl der weltweit eingesetzten Handys zwischen 2003 und 2005 auf eine Milliarde Geräte ansteigen. Im Jahr 2004 sollen 70 Prozent der neuen Handys und 80 Prozent der PDAs einen integrierten Internet-Zugang aufweisen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. ab 99,98€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /