Abo
  • Services:

Inprise/Borland präsentiert JBuilder 3.5

Neue Version des Java-Entwicklungswerkzeugs

Inprise/Borland stellt mit dem JBuilder 3.5 die neue Version des Java-Entwicklungs-Tools vor. Der JBuilder 3.5 lässt sich plattformübergreifend einsetzen und unterstützt die Betriebssysteme Linux, Windows und Solaris.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Tool sollen Java-Programmierer die Entwicklungs-Zyklen für Internet- und Unternehmens-Applikationen verkürzen können. Die Enterprise-Version des JBuilder 3.5 ist auf die reibungslose Integration mit dem Inprise Application Server abgestimmt. Für Besitzer einer JBuilder-3.5-Enterprise-Version hält die Inprise/Borland GmbH eine kostenfreie Entwicklungslizenz für den Inprise Application Server bereit.

Stellenmarkt
  1. XOX Gebäck GmbH, Hameln
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Der Inprise Application Server unterstützt die J2EE-Technologiestandards (Java 2 Plattform Enterprise Edition) und ermöglicht es unter anderem, E-Business-Applikationen zu entwickeln.

"Mit dem neuen JBuilder 3.5 bieten wir alle aktuellen Technologien und die Unterstützung für alle wichtigen Betriebssysteme in einem Paket. Dies erleichtert es unseren Java-Kunden, Internet-, Unternehmens- und Datenbank-Applikationen zu entwickeln", erklärt Dale Fuller, interimsweise Präsident und CEO bei Inprise/Borland.

Der JBuilder 3.5 Enterprise ist die neueste Version des Rapid Application Development Tool von Inprise/Borland. Die neue Software stattet Programmierer mit Werkzeugen aus, um verteilte Geschäfts- und Datenbank-Anwendungen zu entwickeln, die auf Java-2-Plattformen basieren. Darüber hinaus ermöglicht der JBuilder 3.5 Entwicklern, Applikationen für die Betriebssysteme Linux, Windows und Solaris zu erstellen.

Mit Wizards und visuellen Werkzeugen lassen sich wiederverwendbare JavaBeans- und Enterprise-JavaBeans-Technologien erstellen. Weiterhin umfasst der JBuilder 3.5 eine Entwicklungslizenz für den VisiBroker für Java und den Inprise Application Server 4.0, der J2EE-Technologiestandards unterstützt.

Der JBuilder 3.5 ist in zwei Versionen erhältlich: JBuilder 3.5 Enterprise und JBuilder 3.5 Professional. Beide können ab sofort bestellt werden und sind in deutscher Sprache ab Mitte April verfügbar. Der JBuilder 3.5 Enterprise kostet neue Nutzer 2499,- Euro, der JBuilder 3.5 Professional 799,- Euro.

Wer bereits ein Borland-Professional-Produkt besitzt, zahlt für den JBuilder 3.599,95 Euro. Die Besitzer eines JBuilder 3 Enterprise erhalten die neue Version JBuilder 3.5 für 799,- Euro. Die Besitzer aller anderen Borland-Client-Server- oder Enterprise-Produkte können den JBuilder 3.5 für 1699,- Euro erwerben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-68%) 12,99€
  4. (-76%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

      •  /