Inprise/Borland präsentiert JBuilder 3.5

Neue Version des Java-Entwicklungswerkzeugs

Inprise/Borland stellt mit dem JBuilder 3.5 die neue Version des Java-Entwicklungs-Tools vor. Der JBuilder 3.5 lässt sich plattformübergreifend einsetzen und unterstützt die Betriebssysteme Linux, Windows und Solaris.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Tool sollen Java-Programmierer die Entwicklungs-Zyklen für Internet- und Unternehmens-Applikationen verkürzen können. Die Enterprise-Version des JBuilder 3.5 ist auf die reibungslose Integration mit dem Inprise Application Server abgestimmt. Für Besitzer einer JBuilder-3.5-Enterprise-Version hält die Inprise/Borland GmbH eine kostenfreie Entwicklungslizenz für den Inprise Application Server bereit.

Stellenmarkt
  1. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Digital Service Coordinator (m/w/d)
    Samsung Electronics GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Inprise Application Server unterstützt die J2EE-Technologiestandards (Java 2 Plattform Enterprise Edition) und ermöglicht es unter anderem, E-Business-Applikationen zu entwickeln.

"Mit dem neuen JBuilder 3.5 bieten wir alle aktuellen Technologien und die Unterstützung für alle wichtigen Betriebssysteme in einem Paket. Dies erleichtert es unseren Java-Kunden, Internet-, Unternehmens- und Datenbank-Applikationen zu entwickeln", erklärt Dale Fuller, interimsweise Präsident und CEO bei Inprise/Borland.

Der JBuilder 3.5 Enterprise ist die neueste Version des Rapid Application Development Tool von Inprise/Borland. Die neue Software stattet Programmierer mit Werkzeugen aus, um verteilte Geschäfts- und Datenbank-Anwendungen zu entwickeln, die auf Java-2-Plattformen basieren. Darüber hinaus ermöglicht der JBuilder 3.5 Entwicklern, Applikationen für die Betriebssysteme Linux, Windows und Solaris zu erstellen.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Wizards und visuellen Werkzeugen lassen sich wiederverwendbare JavaBeans- und Enterprise-JavaBeans-Technologien erstellen. Weiterhin umfasst der JBuilder 3.5 eine Entwicklungslizenz für den VisiBroker für Java und den Inprise Application Server 4.0, der J2EE-Technologiestandards unterstützt.

Der JBuilder 3.5 ist in zwei Versionen erhältlich: JBuilder 3.5 Enterprise und JBuilder 3.5 Professional. Beide können ab sofort bestellt werden und sind in deutscher Sprache ab Mitte April verfügbar. Der JBuilder 3.5 Enterprise kostet neue Nutzer 2499,- Euro, der JBuilder 3.5 Professional 799,- Euro.

Wer bereits ein Borland-Professional-Produkt besitzt, zahlt für den JBuilder 3.599,95 Euro. Die Besitzer eines JBuilder 3 Enterprise erhalten die neue Version JBuilder 3.5 für 799,- Euro. Die Besitzer aller anderen Borland-Client-Server- oder Enterprise-Produkte können den JBuilder 3.5 für 1699,- Euro erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /