Abo
  • Services:

DIHT hilft bei Suche nach "Green Card"-Computerexperten

Neuer Service durch "Technologie Area Manager" in aller Welt

Die deutschen Auslandshandelskammern wollen schnell bei der Suche nach ausländischen Computer-Experten helfen, die durch die neue "Green Card"-Regelung künftig in Deutschland arbeiten können.

Artikel veröffentlicht am ,

Spezielle Technologie-Experten des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT), sogenannte Technologie Area Manager, stehen ab sofort in den für Softwareentwicklung besonders interessanten Ländern Indien, Süd-Korea, China, Mexiko und Argentinien als Ansprechpartner für mittelständische deutsche Unternehmen zur Verfügung, um Unternehmen bei der Suche geeigneter Computerspezialisten zu unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

DIHT-Hauptgeschäftsführer Dr. Franz Schoser betonte, dass mit diesem neuen Leistungsangebot gleichzeitig ein "Qualitäts-Check" verbunden sei. Aus einer möglichen hohen Zahl ausländischer Bewerber würden nur die vermittelt, die tatsächlich den Anforderungen deutscher Unternehmen entsprächen.

Die neuen Technologie-Experten des DIHT stehen bereits auf der Hannover-Messe in der kommenden Woche für Einzelgespräche mit interessierten deutschen Unternehmen zur Verfügung. Nähere Informationen vermitteln die Innovationsberater an allen deutschen Industrie- und Handelskammern sowie der DIHT unter www.ihk.de/tam.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /