• IT-Karriere:
  • Services:

Mannheim - Internet aus der Steckdose ab Mai

Mannheimer MVV Energie will die "letzte Meile" überwinden

Die MVV Energie AG nutzt die Vorteile ihres eigenen Stromnetzes ab sofort für Powerline-Services. Die Kunden des Mannheimer Stromversorgungsunternehmens können damit künftig zu niedrigen Kosten eine Vielzahl von Kommunikations- und Steuerungsfunktionen wahrnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ersten privaten Stromkunden der MVV sollen ab Juli über die Steckdose die umfangreichen Dienstleistungen nutzen können, die über Powerline möglich sind. Dabei wird das Stromnetz für die Datenübertragung mit Übertragungsraten genutzt, die weit über der herkömmlicher ISDN-Leitungen liegen. Über das Telefonieren und den Internetzugang hinaus lassen sich beispielsweise Steuerungs- und Sicherheitsfunktionen realisieren.

Stellenmarkt
  1. i:FAO Group GmbH, Frankfurt am Main
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

MVV will so Internet und Telephonie zu sehr günstigen Preisen, Zählerfernauslesung zu jedem gewünschten Zeitpunkt, Komfort und Sicherheit durch Fernüberwachung von Wohnungen und Kommunikationsnetze innerhalb von Gebäuden und in alle Welt realisieren.

Bei der Powerline-Kommunikation wird auf die Stromleitung zusätzlich zu der Versorgungsenergie das Kommunikationssignal aufgeschaltet. Dies realisiert MAnet mit Modulatoren und Demodulatoren, welche die besonderen Bedingungen der Stromleitungen berücksichtigen. Bei dem Endkunden steht dann das Kommunikationssignal am Zähler für die weitere Verteilung über das vorhandene Netz in der Wohnung oder im Haus zur Verfügung.

Rückgrat für Powerline in Mannheim ist ein Glasfaserring für Daten- und Kommunikationsübertragung der MVV Energie AG. Er erreicht alle Umspannwerke. Von dort sei die Verbindung zu Industrie- und Gewerbekunden und bis zum Haushaltskunden gewährleistet, so der Anbieter. Alle 20-kV-Schwerpunktstationen der MVV Energie AG sind bereits an den Glasfaserring angeschlossen.

Einhundert Privathaushalte in Mannheim sollen im Juli 2000 das Powerline-Angebot nutzen können. Spezielle Steckdosen sollen nicht erforderlich sein. Der Zugang zum Stromnetz erfolgt über einen Adapter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 17,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
    Grünheide
    Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

    Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
    3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

      •  /