Abo
  • Services:

Infineon: Platzierungspreis bei 35 Euro

Emission 33fach überzeichnet - jeder Sechste bekommt Aktien

Der Platzierungspreis für die Infineon-Aktie beträgt 35 Euro. Dieser im Bookbuilding-Verfahren ermittelte Preis liegt damit am oberen Ende der Preisspanne, die zwischen 29 Euro und 35 Euro betragen hatte, teilte das Unternehmen am Sonntag mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Infineon
Infineon
Die Konsortialführer haben sich für das Losverfahren entschieden, um die Zuteilung der Aktien für die Privatanleger so fair wie möglich zu gestalten. Circa jeder sechste Interessent erhält eine Zuteilung. Dabei werden überwiegend Zeichnungsaufträge aus der Frühorderphase berücksichtigt. Die ausgelosten Zeichnungsaufträge konnten nicht in voller Höhe erfüllt werden.

Inhalt:
  1. Infineon: Platzierungspreis bei 35 Euro
  2. Infineon: Platzierungspreis bei 35 Euro

Zur weiteren Verfeinerung wurden Orderklassen gebildet, für die bestimmte Kontingente an Aktien vorgesehen werden. Innerhalb dieser Orderklassen werden die Aktien nach demselben Losverfahren zugeteilt.


Orderklasse  	Ausgeloste Zuteilung  

50 - 249 Aktien  	40 Aktien  
250 - 499 Aktien  	70 Aktien  
500 - 999 Aktien  	125 Aktien  
1000 und mehr Aktien 250 Aktien  

Anleger, die nach Ablauf der Frühorderphase gezeichnet hatten und ausgelost wurden, erhalten 35 Aktien zugeteilt.

Infineon: Platzierungspreis bei 35 Euro 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 599,90€ - 10% mit Gutscheincode PAKET10 = 539,91€
  3. (Tagesdeals und Blitzangebote)
  4. 119,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /