Abo
  • Services:

Europa plant Pakt für New Economy

20.000 neue Ausbildungsplätze in der Informationstechnologie

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union wollen auf dem Beschäftigungsgipfel am 23. und 24. März eine Kampagne für die "New Economy" starten, schreibt der Spiegel.

Artikel veröffentlicht am ,

In Lissabon soll ein Paket von Maßnahmen verabschiedet werden, das die Ausbildung von Hightech-Experten, den Ausbau aufstrebender Branchen (wie Internet, Biotechnologie sowie Computer) und die Gründung von jungen StartUp-Unternehmen fördert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Koblenz

Schon vor Wochen hatte Briten-Premier Tony Blair verkündet, in Lissabon werde sich entscheiden, ob Europa den Anschluss verliere - oder ähnlich wie die USA den Aufbruch in die Wissens- und Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts schaffe. Die Staatschefs wollen sich auch dazu verpflichten, die Börsen- und Kapitalmärkte zu stärken. Dies geht laut Spiegel aus den bisherigen Entwürfen hervor.

Der "New Economy"-Pakt der EU soll über mehrere Jahre hinweg laufen und durch ein regelmäßiges Ranking der erfolgreichsten Länder kontrolliert werden. Umstritten ist allerdings noch, wie man die Erfolge genau messen will. Die Franzosen drängen bislang etwa darauf, ein exaktes Ziel für das Wirtschaftswachstum vorzugeben - mindestens drei Prozent. Die Bundesregierung lehnt eine solche Vorgabe ab. "Das Wachstum lässt sich nicht exakt, sondern nur indirekt beeinflussen", monieren die Regierungsexperten.

Kanzler Gerhard Schröder hat für die "New Economy"- Initiativen die Garantie der deutschen Wirtschaft eingeholt, in den nächsten drei Jahren zusätzliche 20.000 Ausbildungsplätze in der Informationstechnologie zu schaffen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  2. 12,49€
  3. 30,99€
  4. 49,95€

Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /