Abo
  • Services:

Berlin-Flatrate für 49,- DM im Monat

Flatrate über Berliner Regionalanbieter berliKOMM

Der Internet Service Provider berlinWEB bietet eine Flatrate für 49,- DM im Monat an, Voraussetzung dafür ist aber ein Telefonanschluss bei der regionalen Berliner Telefongesellschaft berliKOMM.

Artikel veröffentlicht am ,

Für 49,- DM lässt sich dann unbegrenzt mit 64 kbit/s, für 99,- DM mit 128 kbit/s surfen. Ab 30. April 2000 kommt eine Einrichtungsgebühr von 29,- DM hinzu. Gebühren für Ortsgespräche fallen innerhalb des berliKOMM-Netzes nicht an, so dass sich auf diesem Wege entsprechende Angebote für die Provider realisieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Im Preis enthalten sind 10 E-Mail-Adressen und 20MB WebSpace.

Allerdings ist berliKOMM derzeit kaum in der Lage, entsprechende ISDN-Anschlüsse zu legen. Die Wartezeiten liegen derzeit laut berliKOMM bei mindestens 1,5 Monaten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

      •  /