• IT-Karriere:
  • Services:

EU-Kommission startet Bildungsinitiative eLearning

Bis 2003 sollen alle Schüler IT-Kentnisse haben

Die für Erziehung und Kultur zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding hat heute die Initiative eLearning angekündigt, die der praktischen Umsetzung und Ergänzung der Initiative eEuropa im Bereich allgemeine und berufliche Bildung dienen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese Ankündigung erfolgt im Vorfeld der Sondertagung des Europäischen Rates am 23. und 24. März in Lissabon, die unter dem Thema "Ein Europa der Innovation und des Wissens" steht und am 17. und 18. März ebenfalls in Lissabon stattfindet.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

In ihrer Ankündigung sagte Frau Reding: "Es entwickelt sich eine Gesellschaft der Innovation und des Wissens. Wir müssen jedoch leider feststellen, dass Europa dieses Potenzial nicht in vollem Umfang nutzt. Hauptursachen hierfür sind das Qualifikationsdefizit in den Informations- und Kommunikationstechnologien - eine jüngst veröffentlichte Studie prognostiziert, dass im Jahre 2002 1,6 Millionen entsprechend qualifizierte Arbeitskräfte fehlen werden - und die Tatsache, dass Europa die Umstellung auf das digitale Zeitalter nicht rasch genug bewältigt.

Gegenstand von eLearning ist die praktische Umsetzung der Komponente "allgemeine und berufliche Bildung" von eEuropa.

eLearning beinhaltet vier Elemente: Ausstattung der Schulen mit Multimedia-PCs, IT-Ausbildung der europäischen Lehrer, Entwicklung von europäischen Bildungsdienstleistungen und -software sowie den beschleunigten Netzanschluß der Schulen und der Ausbilder. Zum Großteil wird dies aus nationalen Mitteln zu finanzieren sein, ergänzt durch Strukturfondsmittel für die Fördergebiete.

Bis Ende 2001 sollten alle Schulen und Jugendlichen, selbst diejenigen in benachteiligten Gebieten, über das Internet Zugang zu multimedialen Ressourcen in öffentlichen Zentren haben. Bis Ende 2002 sollten alle Lehrer persönlich für die Nutzung des Internets ausgebildet sein; alle Schüler sollten in den Klassenzimmern einen Hochgeschwindigkeitszugang zum Internet haben.

Bis Ende 2003 sollten alle Schüler über umfassende IT-Kenntnisse verfügen, wenn sie die Schule abgeschlossen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /