Abo
  • Services:

BSD-Entwickler bündeln Kräfte

Das BSD/OS von BSDI und FreeBSD werden vereint

Berkeley Systems Design (BSDI) und Walnut Creek CDROM, wichtigster Distributor des freien Betriebssystems FreeBSD, wollen fusionieren. Zudem soll der Code von BSD/OS mit dem von FreeBSD zusammengeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Unternehmen soll BSD auf promoten und sich auf die Weiterentwicklung von BSD konzentrieren. Der Merger der beiden Codes soll innerhalb von einem Jahr eine neue eigenständige Distribution hervorbringen, die weiterhin unter dem Namen FreeBSD und dem Open-Source-Modell angeboten werden soll.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. über experteer GmbH, Süddeutschland

Einige kommerzielle Treiber und Komponenten, die mit einem NDA belegt sind, bleiben aber unter der ausschließlichen Kontrolle von BSD und sollen so den Unterschied zwischen dem freien FreeBSD und der kommerziellen BSD/OS-Variante ausmachen.

Die weitere Entwicklung an BSD sollen David Greenman, bisher Principal Architect FreeBSD, und Mike Karels, Chief Systems Architect bei BSDI, gemeinsam vorantreiben. Zudem sollen die BSDI-Entwickler in Zukunft an FreeBSD mitwirken, das auch den Kern des kommerziellen BSD/OS darstellen wird.

Aber auch NetBSD und OpenBSD sind eingeladen, ihren Teil zum neuen FreeBSD beizutragen sowie von der teilweisen Freigabe des BSD/OS zu profitieren. So soll jedes Open Source in Zukunft in der Lage sein, auf den BSDI Code zuzugreifen.

BSD wird auf Grund des schnellen TCP/IP-Stacks bevorzugt in High-Performance-Webservern eingesetzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /