Abo
  • Services:

TCP/IP senkt Preise für Internet-Roaming

Internet-Roaming mit über 5.000 Einwahlknoten in mehr als 150 Ländern

Der Berliner Internet Service Provider TCP/IP GmbH senkt rückwirkend zum 1. März 2000 die Preise für seinen Internet-Roaming-Dienst. In einzelnen Zielländern reduzieren sich die Preise des gemeinsam mit dem US-Anbieter iPass realisierten Angebots um bis zu 45 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die bei der Nutzung des Dienstes fällige monatliche Einbuchungsgebühr wird um mehr als die Hälfte gesenkt und beträgt ab 1.3. nur noch rund 4,90 DM.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

iPass-Roaming mit TCP/IP bietet Internet-Zugriff über weltweit mehr als 5.000 Einwahlknoten in 150 Ländern an. Dazu muss lediglich das Notebook einmalig mit einer kostenlosen Software ausgestattet werden, die beim Verbindungsaufbau zu den örtlich ansässigen Internet Service Providern behilflich ist. Die Liste der Einwahlknoten wird automatisch immer auf den neuesten Stand gebracht.

Für Roaming-Nutzer kostet der Internetzugang beispielsweise in den USA über landesweit gut 3.000 Einwahlknoten rund 8 Pfennig in der Minute, in Spanien, Hongkong oder Italien 13,7 Pfennig in der Minute, in Großbritannien ab 9,8 Pfennig in der Minute. In exotischen Gegenden wie beispielsweise Barbados kostet der Zugang 17,6 Pfennig.

TCP/IP-Kunden können die weltweiten Einwahlknoten für sämtliche Internet-Dienste wie E-Mail, News oder World Wide Web nutzen. Über eine iPass-Verbindung ist es auch möglich, sich in das Unternehmensnetz einloggen zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 31,49€
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /